Aufgeschnappt
Der «zahnlosen Regierung» wurde der «schlimmste Giftzahn» entfernt

Das neuste Politgeflüster aus Bundes-Bern...

Merken
Drucken
Teilen
Ulrich Schlüer

Ulrich Schlüer

Bissiger Giftzahn

Die meisten SVP-Granden gaben sich nach dem Rücktritt von BDP-Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf zurückhaltend. Nur der Zürcher Alt-Nationalrat Ulrich Schlüer kann sich seine Freude über «den Abgang der Abtrünnigen» nicht verkneifen. In seiner «Schweizerzeit» schreibt er gewohnt bissig: Einer «zahnlosen Regierung» sei der «schlimmste Giftzahn» herausoperiert worden. Das beisst sich irgendwie, lieber Herr Schlüer! (sva)

In der Versenkung?

Sie verbreiten Ideen, lancieren Online-Petitionen und zwitschern, als wäre nichts geschehen: Aline Trede (Grüne/BE) und Christoph Mörgeli (SVP/ZH) sind wortgewaltig wie eh und je. Dabei verpassten beide am 18. Oktober die Wiederwahl in den Nationalrat. Früher hiess das: ab in die Versenkung! Doch heute bleiben dem Politbetrieb selbst abgehalfterte Zugpferde erhalten. Manche in Bern wünschen sich da die Zeiten vor Twitter zurück. (sva)