Kolumne

Apropos: Schenkt mir bitte nichts!

Eddy Schambron
Hören
Drucken
Teilen

Den Plastikmüll in den Weltmeeren finde ich auch eine Katastrophe. Man muss etwas dagegen tun, und das kostet Geld. Aber mir deswegen zum Einzahlungsschein einen Einkaufsbeutel aus Kunststoff für mein Bio-Gemüse zu schenken, finde ich total unnötig. Ebenso die Kerze zum Selberbasteln. Solche habe ich schon vom Bazar neulich.

Betteln Sie mich, liebe Hilfsorganisationen, von mir aus an; ich weiss, von nichts kommt nichts, und die Adressen, die Sie wohl für teures Geld eingekauft haben, müssen sich irgendwie bezahlt machen. Aber schenken Sie mir bitte nichts. Es wird letztlich Müll, was Sie verschicken. Schade ums Geld, schade für die Umwelt, schade für euch, weils auch kontraproduktiv wirken kann.