Die Freitags-Kolumne
Abpfiff für den Escort-Service

Überraschung macht geschwätzig. «Wie aus dem Nichts» seien die Proteste in Brasilien ausgebrochen, schreibt die NZZ diese Woche.

Max Dohner
Drucken
Teilen
Was von uns macht noch was her im Untergang?

Was von uns macht noch was her im Untergang?

Alex Spichale

Die Korrespondenten in Rio de Janeiro, São Paulo, Ankara oder Istanbul – alle sind sie bass erstaunt. Und sitzen doch an Ort und Stelle, um «die Stimmung aufzunehmen».

Sowohl die Türkei wurde in den letzten Jahren auf «hip», jung und dynamisch gepimpt als auch Brasilien. Vorher Tel Aviv, Singapur und Dubai. Nun entpuppt sich vieles als das, was es im Grunde war: neoliberale Propaganda.

Um die Legal-halblegal-scheissegal-Vulgarität ihrer Gschaftlhuberei zu verschleiern, förderte die weltweit computervernetzte Plutokratie den Massenspass und erfand die Lifestyle-Hysterie.

Verlinkt mit dem dümmlich-quicken «Like-it»-Wahn, hat seither Hinz und Kunz ein Speed-gelauntes Fieber erfasst, keinen Trend zu verschlafen. In stets schnellerer Kadenz werden wir angefixt mit Hotspots künstlichen Pläsiers: schwimmende Discos, Shangri-Las fürs Last-minute-Leben.

Als fettestes Halluzinogen erwies sich indes der Sport: Fifa-Fussball und IOC-Olymp.

Die Zeichen stimmen überein: Überall, wo moderne Grosskotzsucht besonders süffisant Raum plattwalzt, gibts Zoff. Wars nur ein Konsumtempel auf dem Taksim? Waren es die paar Reales für den Bus in São Paulo?

In den Protzstadien begann gerade der Confederations Cup: Flutlicht für den überzüchteten Zauber. Also rannten jene auch dagegen an, denen lebenslange Verbannung im Schatten droht.

Jene, die bis in alle Ewigkeit die Nase platt-drücken dürfen am teuren Es-cort-Service des Sports. Nicht länger schlucken sie die Chügeli einer Dealerclique, die überall gleich aufgedunsen grinst.

«Korrupt!» Das gleiche Wort in Rio oder Istanbul schmäht nicht bloss notorische Bestechlichkeit. «Korrupt» zielt tiefer und meint «verderbt». Es sind junge Demonstranten verschiedener Gesinnung, mit meist guter Bildung, hier wie dort. Sie durchschauen die gezinkte Partie. Sie pfeifen, als wahre «Confeds», dieses Spiel bald ab.

Aktuelle Nachrichten