Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KOMMENTARE
Odilia Hiller, Leiterin «Ostschweiz am Sonntag». (Bild: Michel Canonica)
Kommentar

Massenentlassung bei Bischoff Textil: Zwischen Stuhl und Bank gefallen

Der St.Galler Bischoff Textil hat in den vergangenen Jahren eine klare Positionierung gefehlt. Was jedoch für alle St.Galler Textilunternehmen gilt: Sie müssen Fragen der Nachfolge und Erneuerung zügig, klug und vorausschauend angehen.
Odilia Hiller
Balz Bruppacher
Kommentar

Finanzplatz am Scheideweg

Die Rüge für die Grossbank CS im Umgang mit der Bekämpfung von Geldwäscherei stosst kaum auf ein Echo der Öffentlichkeit. Hat man sich daran gewöhnt, dass internationale Finanzaffären Spuren auf dem hiesigen Finanzplatz hinterlassen?
Balz Bruppacher
Roman Schenkel

Maximaler Schaden

Der immaterielle Schaden, den die Postauto-Affäre ausgelöst hat, lässt sich nicht so leicht aus der Welt schaffen. Der Ruf der ganzen Post wurde beschädigt.
Roman Schenkel
David Angst, Chefredaktor der "Thurgauer Zeitung".
Kommentar

Die Grenze der direkten Demokratie ist überschritten

Leitartikel zur Volksinitiative «Schutz der Arbeitersiedlung Thurfeldstrasse» in Weinfelden.
David Angst
Stefan Schmid, Chefredaktor.
Kommentar

Uns geht es sogar ohne Regierung gut

Ob Altersvorsorge, Steuerreform oder das Verhältnis zur EU: Die Schweizer Politik macht einen blockierten Eindruck. Trotzdem geht es dem Land blendend. Die Frage ist nur: Wie lange geht das noch gut?
Stefan Schmid
Remo Hess
Kommentar

Wieso nicht auf die französische Art?

Die Europäische Union ist auf Übergangsfristen gebaut – das sollte sich die Schweiz bei den Verhandlungen über ein Rahmenabkommen zu Herzen nehmen.
Remo Hess, Brüssel
Mario Testa, Redaktor Ressort Weinfelden. (Bild: Reto Martin)
Kommentar

Zwei Monate Geduld

In der Thurfeldsiedlung haben am Mittwochnachmittag die Abbrucharbeiten begonnen. Der Abbruch ist rechtskräftig, doch gleichzeitig hat das Weinfelder Parlament die Initiative zum Schutz der Arbeitersiedlung für gültig erklärt. TZ-Redaktor Mario Testa schreibt in seinem Kommentar, dass in dieser verzwickten Situation etwas mehr Fingerspitzengefühl gut gewesen wäre.
Mario Testa
St. Gallen - Christoph Zweili Redaktion Tagblatt

St. Gallen bleibt ein Autokanton

Kommentar
Christoph Zweili
Barbara Inglin.
Kommentar

Erfahrung tut not

Junglenker stellen auf unseren Strassen oft ein erhöhtes Risiko dar. Nun will der Bundesrat, dass Lernfahrer viel mehr Praxis sammeln müssen, bevor sie an die Fahrprüfung gehen dürfen. Das würde die Sicherheit erhöhen – unabhängig vom Mindestalter für Neulenker.
Barbara Inglin
Remo Hess
Kommentar

Wieso nicht auf die französische Art?

Die Europäische Union ist auf Übergangsfristen gebaut – das sollte sich die Schweiz bei den Verhandlungen über ein Rahmenabkommen zu Herzen nehmen.
Remo Hess, Brüssel
Mario Testa, Redaktor Ressort Weinfelden. (Bild: Reto Martin)
Kommentar

Zwei Monate Geduld

In der Thurfeldsiedlung haben am Mittwochnachmittag die Abbrucharbeiten begonnen. Der Abbruch ist rechtskräftig, doch gleichzeitig hat das Weinfelder Parlament die Initiative zum Schutz der Arbeitersiedlung für gültig erklärt. TZ-Redaktor Mario Testa schreibt in seinem Kommentar, dass in dieser verzwickten Situation etwas mehr Fingerspitzengefühl gut gewesen wäre.
Mario Testa
St. Gallen - Christoph Zweili Redaktion Tagblatt

St. Gallen bleibt ein Autokanton

Kommentar
Christoph Zweili
Barbara Inglin.
Kommentar

Erfahrung tut not

Junglenker stellen auf unseren Strassen oft ein erhöhtes Risiko dar. Nun will der Bundesrat, dass Lernfahrer viel mehr Praxis sammeln müssen, bevor sie an die Fahrprüfung gehen dürfen. Das würde die Sicherheit erhöhen – unabhängig vom Mindestalter für Neulenker.
Barbara Inglin
Stefan Schmid. ©Benjamin Manser / TAGBLATT
Kommentar

Die HSG braucht einen Rektor ohne private Nebenbeschäftigungen

Schon wieder negative Schlagzeilen für die Universität St.Gallen. Dieses Mal betreffen sie ausgerechnet Rektor Thomas Bieger. Die renommierte Bildungsinstitution muss künftig von einem Chef geführt werden, der sich ausschliesslich um die Belange der Uni kümmert.
Stefan Schmid
Auslandkorrespondentin Angela Köhler.
Kommentar

Durchbruch in Nordkorea: Höhepunkt der Gipfel-Diplomatie

Nach vorsichtigem Abtasten ist dem interkoreanischen Spitzentreffen in Pjöngjang am zweiten Tag ein Durchbruch gelungen. Die Aussicht auf nukleare Abrüstung, auf gesicherten Frieden, ja sogar auf eine spätere Wiedervereinigung der geteilten Halbinsel war noch nie so gross wie jetzt. Eine deutliche Botschaft an US-Präsident Donald Trump – diese Chance muss schnellstens beim Schopf gepackt werden.
Angela Köhler, Tokio
Tobias Bär.
Kommentar

Die Zeitbombe entschärfen

Arbeitgeber, die Flüchtlinge oder vorläufig Aufgenommene beschäftigen, sollen diesen nicht den vollen orts- und branchenüblichen Lohn überweisen müssen – das ist einer der Vorschläge des Beauftragten für Flüchtlinge und Wirtschaft, Eduard Gnesa.
Tobias Bär
Martin A. Senn.
Kommentar

Auch über den Islam soll man streiten

Der Islam ist eine Religion unter verschiedenen - und soll deshalb auch wie andere kritisiert werden dürfen, sagt Publizist Martin A. Senn.
Martin A. Senn
Dominik Weingartner.
Kommentar

Grenze überschritten

Gemäss einer von der «SonntagsZeitung» publizierten Schätzung des Nachrichtendienstes soll jeder vierte russische Diplomat in der Schweiz als Agent tätig sein.
Dominik Weingartner

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.