Persönlich

Pizza Hawaii? Dann iss sie doch!

Rebekka Balzarini
Drucken
Teilen
Es ist doch jedem selbst überlassen, wie er seine Pizza verspeist.

Es ist doch jedem selbst überlassen, wie er seine Pizza verspeist.

Wikipedia

Es kommt zwar nicht allzu häufig vor, aber wenn, dann irritiert es mich immer wieder aufs Neue: Dass meine Mitmenschen das Gefühl haben, ich würde sie für ihre Essgewohnheiten verurteilen. Zugegeben, ich bin schon der Meinung, dass die italienische Küche die beste der Welt ist. Gibt es an einem warmen Sommerabend etwas besseres als Pasta und Rotwein? Die Frage ist natürlich rein rhetorisch gemeint, die Antwortmöglichkeiten sind: Nein, nein und noch einmal nein.

Trotzdem ist es mir absolut egal, was andere essen. Du magst Pizza Hawaii? Dann iss sie! Du kannst deine Spaghetti nicht essen, ohne sie vorher zu schneiden? Dann mach doch! In die Carbonara-Sauce gehört für dich Rahm? Mir egal! Ich habe wirklich andere Probleme in meinem Leben, als mich über das aufzuhalten, was auf eurem Teller liegt. Und wie ihr es verspeist.

Obwohl, da gibt es eine Ausnahme: Ketchup. Das Geschmacksspektrum von Ketchup reicht nach meinem Empfinden von ekelhaft bis abscheulich. Ich werde nie verstehen können, wie man so etwas freiwillig in den Mund nehmen kann. Wenn ihr also Ketchup über eure Nudeln kippen wollt, dann tut das bitte nicht neben mir.

rebekka.balzarini@chmedia.ch