Salzkorn
Wertvolle Fracht

Thorsten Fischer
Drucken

Nahe des Euroairports bei Basel hat ein Lastwagen seine Fracht verloren. Eine ziemlich wertvolle Fracht, wie sich zeigte. Hunderte frisch produzierter Kaffeekapseln landeten auf der Strasse. Autofahrer verliessen ihre Fahrzeuge und begannen, die bunt verpackten Portionen einzusammeln. Manche, um sie zurückzubringen, einige – man ahnt es – um sie für sich zu behalten. Für die Finanzbranche und die Zentralbanken könnte sich ein Blick auf den Vorfall lohnen. Schwebt doch fortwährend die Idee im Raum, Bargeld mit neuen Zahlungsmitteln abzulösen.

Bei vielen Menschen stehen offensichtlich Kaffeekapseln hoch im Kurs. Die Frage ist nur, nach welchem System sie eingeordnet werden können. Ist eine Latte-Macchiato-Kapsel mehr wert als ein doppelter Espresso, oder orientiert man sich einfach an der Verpackungsfarbe? Ein Punkt spricht allerdings gegen die Idee. Beim Kaffee gilt ein möglichst kräftiger Schaum als Qualitätsmerkmal. In der Finanzwelt hingegen reicht schon eine einzige Blase, um gehöriges Bauchweh auszulösen.

Aktuelle Nachrichten