Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Zustupf für jene, die wenig haben: Wie die «Tagblatt»-Spendenaktion für Glücksgefühle der besonderen Art sorgt

Menschen in der Ostschweiz, welchen es finanziell nicht so gut geht, eine Freude machen: Das ist das Ziel der Weihnachtsaktion Ostschweizer helfen Ostschweizern. Ab heute kann gespendet werden.
Stefan Schmid
Stefan Schmid, Chefredaktor. (Bild: Benjamin Manser)

Stefan Schmid, Chefredaktor. (Bild: Benjamin Manser)

250 Franken für einen neuen Wintermantel. «Als ich erfuhr, dass mein Gesuch bewilligt wurde, löste das bei mir ein riesiges Glücksgefühl aus.» Solche Zeilen erreichen regelmässig die Redaktion dieser Zeitung. Von Menschen, die sich für den Zustupf bedanken, den sie im Rahmen der Weihnachtsaktion «Ostschweizer helfen Ostschweizern» (OhO) erhalten haben.

Bereits zum 15. Mal führt das Tagblatt zusammen mit dem Ostschweizer Fernsehen TVO und Radio FM1 die Spendenaktion durch. Im vergangenen Jahr erzielte OhO mit etwas mehr als 1, 87 Millionen Franken einen neuen Spendenrekord. Es geht mit diesem Geld nicht darum, staatliche Fürsorgeleistungen zu ersetzen. Wir wollen Menschen in der Ostschweiz, welchen es finanziell nicht so gut geht, eine Freude bereiten.

Zum Beispiel der kleinen Joana: Das neunjährige Mädchen aus Speicher hat das Down Syndrom. Dank einer OhO-Spende besitzt Joana seit diesem Sommer ein Spezialvelo, das es ihr ermöglicht, an den Ausflügen mit ihren Brüdern Jon (6) und Joshua (11) teilzunehmen. Die Familie fährt jetzt dank OhO gemeinsam gelegentlich bis an den Bodensee. Es sind solche Geschichten, die OhO schreibt. Es sind Geschichten, die Leserinnen und Leser berühren.

Mit der heutigen Ausgabe lancieren wir die diesjährige Spendenaktion. Privatpersonen, Sozialämter oder Hilfswerke können bis Ende November Gesuche einreichen. Ein ehrenamtlich arbeitender Beirat unter der Leitung von alt Nationalrätin Marianne Kleiner wird anschliessend über die Spendenvergabe entscheiden. Ob kleine oder grosse Beiträge: Ein herzlicher Dank geht an alle, die bei OhO mitmachen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.