Helfer-Ersatz aus Kanada

Der HC Thurgau hat als Ersatz für Armin Helfer bis Saisonende den kanadischen Verteidiger Brandon Roach unter Vertrag genommen. Der 23jährige besitzt auch offensive Qualitäten.

Markus Rutishauser
Drucken
Teilen
Brandon Roach spielt bis Saisonende für den HC Thurgau. (Bild: pd)

Brandon Roach spielt bis Saisonende für den HC Thurgau. (Bild: pd)

eishockey. Die Aufgabe für den Sportchef des HC Thurgau, Mario Brühwiler, war keine einfache. Nach dem Armbruch von Armin Helfer am 18. November beim 2:6 in La Chaux-de-Fonds musste er auf dem ausgetrockneten Spielermarkt einen valablen Ersatz finden. Dass er seine guten Kontakte nach Übersee aktivierte, hat sich ausbezahlt. Gestern gab der NLB-Club die Verpflichtung des Kanadiers Brandon Roach (1,81 m/94 kg) bekannt. Der 23jährige sollte bereits heute um 11.45 Uhr in Zürich-Kloten eintreffen. Ob er morgen Freitag in Sierre schon im Leuendress einlaufen kann, hängt primär davon ab, ob die nötigen Papiere für die Spielberechtigung in der Schweiz rechtzeitig eintreffen. Spätestens am Dienstag im wichtigen Gastspiel in Neuenburg gibt Roach seinen Einstand.

Verteidiger mit Torinstinkt

Der Kanadier bestritt die Saison 2007/08 bei den Florida Everblades in der East Coast Hockey League (ECHL), also in der gleichen Spielklasse wie der ehemalige HCT-Ausländer Scott Mifsud (Ka). Für Florida erzielte Roach in 71 Partien für einen Verteidiger sehr beachtliche 34 Treffer.

Vor Vertragsverlängerung

Da sich sowohl die HCT-Führung wie Trainer Erwin Kostner eine gemeinsame Zukunft vorstellen können, scheint die Vertragsverlängerung nur noch eine Formsache. Das bestätigt auch Sportchef Mario Brühwiler: «Wir sind uns grundsätzlich einig. Wir möchten Erwin Kostner für zwei weitere Saisons bis zum Frühjahr 2011 an uns binden.»

«Bescherung» lässt warten

Noch nichts Neues gibt es im Fall «Marco Truttmann». Die Juristen streiten derzeit immer noch über die Ablösesumme, welche der NLA-Aufsteiger EHC Biel dem HC Thurgau zu überweisen hat. Brühwiler rechnet mit einer (vorweihnachtlichen?) Bescherung in sechsstelliger Höhe. Und von der Verletztenfront ist zu vermelden, dass Stefan Flückiger mit dem Training begonnen hat und in einem Monat wieder fit sein sollte. Gian-Carlo Hendry stösst am Montag wieder zum Team.

Aktuelle Nachrichten