Zürich Flughafen
Südafrikanische Drogenkurierin schnürte sich Kokain-Beutel um die Beine

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstag am Flughafen eine Drogenkurierin aus dem Verkehr gezogen, die sich rund drei Kilogramm Kokain in flachen Beuteln um die Beine geschnürt hatte.

sda
Drucken
Die Kokain-Schmugglerin fiel den Fahndern im Transitbereich des Zürcher Flughafens auf.

Die Kokain-Schmugglerin fiel den Fahndern im Transitbereich des Zürcher Flughafens auf.

Raphael Rohner

Die 34-jährige Südafrikanerin reiste von São Paulo nach Zürich und wollte weiter nach Zypern fliegen, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Im Transitbereich fiel sie dann den Fahndern der Polizei auf und wurde kontrolliert. Die Frau muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verantworten.