Zürcher Regierungsrat

Fehr löst Hollenstein als Sicherheitsdirektor ab

SP-Mann Mario Fehr wird Sicherheitsdirektor, der Grüne Martin Graf übernimmt Justiz und Inneres - und die bisherigen Zürcher Regierungsmitglieder bleiben auf ihren Posten.

Drucken
Teilen
Mario Fehr: Er soll neuer Sicherheitsdirektor werden

Mario Fehr: Er soll neuer Sicherheitsdirektor werden

Keystone

Auf diese Verteilung hat sich die neue Zürcher Kantonsregierung laut einem Bericht der "NZZ am Sonntag" geeinigt.

Offiziell konstituiert sich die Regierung zwar erst am 9. Mai. In geheimen Gesprächen haben sich die sieben Mitglieder der Zürcher Regierung aber bereits auf die Rollenverteilung für die kommenden vier Jahre geeinigt.

Die Konstituierung am 9. Mai soll blosse Formsache sein. Gespannt sein konnte man insbesondere darauf, wer den abgewählten Hans Hollenstein (cvp.) als Sicherheitsdirektor ablöst.

Dies umso mehr, als die SVP Interesse am Migrationsamt signalisiert hatte. Offenbar waren aber weder Volkswirtschaftsdirektor Ernst Stocker (svp.) noch Baudirektor Markus Kägi (svp.) für einen Wechsel zu haben.

Die Sicherheit im Kanton ist künftig wesentlich in den Händen der Linken. Der Grüne Daniel Leupi in der Stadt Zürich und SP-Regierungsrat Mario Fehr im Kanton sind fortan für die Polizeidienste verantwortlich.