Zivilschutz

Der Zivilschutz des Kantons Zürich ist bei der Weltklasse

Die Angehörigen des Zivilschutzes im Kanton Zürich haben 2016 exakt 36'044 Diensttage im Rahmen von Wiederholungskursen geleistet, das sind 2500 mehr als im Jahr davor. Das Ausbildungszentrum Andelfingen war mit 27'712 Teilnehmertagen wie im Vorjahr sehr gut ausgelastet.

Drucken
Teilen
Seit mehreren Jahren wird der Zivilschutz auch zur Unterstützung an Leichtathletik-Anlässen in Zürich eingesetzt.

Seit mehreren Jahren wird der Zivilschutz auch zur Unterstützung an Leichtathletik-Anlässen in Zürich eingesetzt.

Andreas Kaufmann

Die Zivilschützer bildeten sich 2016 nicht nur aus und weiter - sie unterstützten wiederum auch Partnerorganisationen: Im Rahmen von Einsätzen der Katastrophen- und Nothilfe leisteten sie 834 Diensttage. Im Jahr davor waren es 218, wie aus einer Mitteilung der Sicherheitsdirektion vom Dienstag hervorgeht.

Seit mehreren Jahren wird der Zivilschutz auch zur Unterstützung an Leichtathletik-Anlässen in Zürich eingesetzt: 2014 traten die Zivilschützer rund um die Europameisterschaften in Erscheinung, seither sind sie alljährlich auch am Leichtathletik-Meeting Weltklasse Zürich dabei.

So schön war Weltklasse Zürich 2016:

43 Bilder
So schön war Weltklasse Zürich

Keystone

Dieser wichtige und gute Einsatz wird nun gemäss Sicherheitsdirektion offiziell gewürdigt: Weltklasse Zürich anerkenne den Zivilschutz Kanton Zürich offiziell als "Institutionellen Partner".