«Carlos»
Aktivistengruppe informiert über den Fall von Straftäter Brian K.: Rechtswidrige Behandlung in Isolationshaft

Das Kollektiv «#BigDreams» von Aktivisten, Künstlern und Wissenschaftern setzt sich seit Monaten für den Häftling Brian K. alias «Carlos» ein. Sein Fall sorgte national für Aufsehen – zuletzt, weil er erfolglos gegen die Haftbedingungen im Gefängnis Pfäffikon klagte. Das Kollektiv will Brian K. eine Stimme geben und auf die Missstände im Schweizer Justizsystem aufmerksam machen.

Drucken

Update folgt...