Pandemie

Wegen Coronavirus: Jeder vierte Selbstständige beantragt im Kanton Zürich Entschädigung

Der Ansturm der Selbstständigen auf Entschädigung wegen der Corona-Krise ist gross: Im Kanton Zürich hat bereits jeder Vierte einen Antrag auf Corona-Erwerbsersatzentschädigung bei der kantonalen Ausgleichskasse (SVA) gestellt. Schweizweit ist es jeder Fünfte.

Drucken
Teilen
Die SVA Zürich bietet eine Hotline für Betroffene an, um dem Informationsbedürfnis gerecht zu werden.

Die SVA Zürich bietet eine Hotline für Betroffene an, um dem Informationsbedürfnis gerecht zu werden.

JULIEN VONIER

Bei der Ausgleichskasse des Kantons rechnen 57'000 Selbstständige ihre AHV-Beiträge ab und 14'000 von ihnen hatten bis Freitagabend den Antrag auf die Corona-Erwerbsersatzentschädigung eingereicht, wie die SVA Zürich am Montag mitteilte. Als Grund nannten die meisten die amtlich angeordnete Betriebsschliessung.

Seit vergangenem Montag bietet die SVA Zürich eine Hotline für Betroffene an, um dem Informationsbedürfnis gerecht zu werden. Die Mitarbeitenden in der Hotline führten bis Freitagabend fast 17'000 Beratungsgespräche.