Umweltschutz

Stadtwerk Winterthur unterstützt nachhaltige Filmdatenbank – mit 80'000 Franken

Der Klimafonds Stadtwerk Winterthur hat dem Verein "Filme für die Erde" einen Beitrag in Höhe von 80'000 Franken zugesichert. Dieser will im Frühling 2017 eine Filmdatenbank online schalten, um "den Zugang auf wertvolle Umweltfilme für alle erhalten" zu können.

Drucken
Teilen
Winterthur hat dem Verein «Fillme für Erde» einen Geldbeitrag zugesprochen.

Winterthur hat dem Verein «Fillme für Erde» einen Geldbeitrag zugesprochen.

Der Verein "Filme für die Erde" bezeichnet sich als internationales Kompetenzzentrum für Umweltdokumentarfilme. Er will "mit ausgewählten Filmen möglichst viele Menschen erreichen, Wissen über Nachhaltigkeit weitergeben und zum Handeln inspirieren".

Die in Winterthur ansässige Umweltorganisation will nun eine Filmdatenbank entwickeln, um ihre umfassende Sammlung von Dokumentarfilmen einem weltweiten Publikum in mehreren Sprachen und geräteunabhängig zugänglich zu machen.

Für die Entwicklung der Software hat der Klimafonds Stadtwerk Winterthur nun einen Beitrag gesprochen, wie die Stadt Winterthur am Freitag mitteilte. Das Projekt wird auch vom Lotteriefonds des Kantons Zürich und von Energie Schweiz unterstützt.