Uitikon

Gemeinderätin Carol Hofer tritt 2018 nicht mehr an – zudem drei Abschiede aus der Schulpflege

Die Ausgangslage für die Uitiker Gesamterneuerungswahlen am 15. April 2018 steht soweit fest. Es gibt einige Sitze neu zu besetzen.

Alex Rudolf
Drucken
Teilen
Carol Hofer (parteilos), Sozialvorsteherin der Gemeinde Uitikon, tritt bei den Wahlen 2018 nicht mehr an. Die anderen sechs Gemeinderatsmitglieder werden wieder kandidieren.

Carol Hofer (parteilos), Sozialvorsteherin der Gemeinde Uitikon, tritt bei den Wahlen 2018 nicht mehr an. Die anderen sechs Gemeinderatsmitglieder werden wieder kandidieren.

Flavio Fuoli

Die Uitiker Sozialvorsteherin Carol Hofer (parteilos) tritt an den Gesamterneuerungswahlen von kommendem Frühling nicht mehr an. Dies geht aus dem «Gemeindekurier» von gestern hervor. Alle anderen Exekutivmitglieder werden am 15. April 2018 – dem Datum des ersten Wahlgangs – wieder antreten. Dies sind Susanne Bereuter (parteilos), Markus Hoppler (CVP), Walter Schelling, Markus Stäheli (beide SVP), Patrik Wolf und Gemeindepräsident Chris Linder (beide FDP).

Drei Abschiede muss die Schulpflege verzeichnen. Neben Thomas Gerster (FDP) und Fabio Paglia (CVP) lässt sich auch Luzia Huber (Elternverein) nicht wieder aufstellen. Erneut kandidieren Arthur Blaser, Conny Gebel (Elternverein) und Präsident Reto Schoch (CVP).

Bereits am kommenden Sonntag zeigt sich, wer die Nachfolge von Jakob Knechtli antreten wird. Für diesen siebten Sitz in der Schulpflege stehen Caroline Cada (parteilos) und Patrick Zeller (Elternverein) zur Auswahl.