Zürich

Die Sommersaison beginnt doch noch – Zürichsee-Schiffe stechen nach Zwangspause wieder in See

Die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ZSG stechen wieder in See. Nach knapp dreimonatiger Corona-Zwangspause startet die ZSG am 8. Juni doch noch in die Sommersaison.

Drucken
Teilen
Die Zürichsee-Schiffe stechen am 8. Juni wieder in See. (Archivbild)

Die Zürichsee-Schiffe stechen am 8. Juni wieder in See. (Archivbild)

KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER

Alle Kursfahrten auf See und Limmat werden wieder regulär durchgeführt, wie die ZSG am Mittwoch mitteilte. Auf den besonders dichten Hauptsaison-Fahrplan im Juli und August verzichtet die ZSG allerdings. Die Schiffe werden bis zum Ende der Sommersaison am 18. Oktober durchgehend mit demselben Fahrplan unterwegs sein.

Zudem fahren die Schiffe mit weniger Kapazität. Es haben also weniger Menschen an Bord Platz. Diese Limitierung gilt für sämtliche touristischen Linien, ausgenommen davon ist der Shuttle-Verkehr Thalwil - Erlenbach - Küsnacht und Wädenswil - Männedorf - Stäfa.

Eine Maskenpflicht gibt es auf den Schiffen nicht. Die ZSG empfiehlt aber, vor allem beim Ein- und Aussteigen eine Maske zu tragen.