Leserbeitrag
“Wörelinge singt“ auf dem Schulhausplatz

Marcel Siegrist
Drucken

Am 20. Mai 2017 gaben sich die drei Würenlinger-Chöre auf dem Schulhausplatz die Ehre. Es waren dies der Kinderchor Vokalis, der sein 15-jähriges Bestehen feierte, der Männerchor, der bereits seit 160 Jahren besteht und der Kirchenchor, der gar auf eine noch längere Geschichte zurückblicken kann, nämlich 190 Jahre. Wegen diesen Gründen fanden sich am frühen Samstagabend viele Leute ein, um die drei Chöre singen zu hören.

Der Anfang machte der Kinderchor, der von Christine Böhler gekonnt und mit viel Engagement geleitet wurde. Die Kinder sangen mit grossem Eifer und Freude noch ein zweites Mal und am Schluss versammelten sich alle drei Chöre auf der Bühne, um ein Quodlibet gemeinsam zu singen, das vom zahlreichen Publikum auch mit grossem Applaus quittiert wurde. Anschliessend sangen der Männerchor und der Kirchenchor drei weitere Stücke zusammen.

Unterdessen verpflegten sich die Leute mit gegrillten Würsten und stillten ihren Durst. Es war zeitweise ein grosser Betrieb und die Helfer hatten viel zu tun. Grossen Anklang bei Gross und Klein fanden die vielen feinen, selbstgebackenen Kuchen, die sehr gut zum Kaffee passten.

Nach dem gemeinsamen Teil hatte zuerst der Kirchenchor seinen Auftritt. Dirigiert von Jean-Pierre Henninger und gekonnt am Klavier begleitet von Christian Seidel, sang der Chor bekannte Weisen. Aber es hatte auch Platz für weniger Bekanntes. Danach hatte der Männerchor seinen Auftritt unter der Leitung der neuen Dirigentin Heike Sandhöfner und sang neue Stücke aus der Welt der Musicals und der volkstümlichen Literatur.

Ein weiteres Mal präsentierte sich der Kirchenchor und überzeugte das Publikum mit bekannten Melodien aus Unterhaltung und Oper. Dies wurde mit grossem und anhaltendem Applaus verdankt. Auch der Männerchor bestieg ein zweites Mal die Bühne. Diesmal dirigiert von Werner Köpfli, sang der Chor einige Lieder aus seinem immensen Repertoire, ebenfalls honoriert durch lauten Applaus.

Zum Ausklang setzten sich die Sängerinnen und Sänger zu den Gästen und genossen den Abend bei Getränken, feinen Würsten, Gebäck und Kuchen. Es wurde diskutiert, gelacht und auch ein wenig gesungen. Heinz Bächli gab mit seinem Alphorn noch einige Melodien zum Besten. Vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer, die zum gelungenen Abend beitrugen. Dank aber auch an die vielen Zuhörer, die mit ihren grosszügigen Konsumationen die Kassen füllten. Denn der Erlös geht zu Gunsten des Kinderchors.

Aktuelle Nachrichten