Leserbeitrag

Wollen Sie nicht zu den Eltern gehören die Ihre Kinder krank in die Kita schickt?

Monika Schönenberger
Drucken
Teilen

Sorgfältig ausgebildete RoKi-Betreuerinnen des SRK Kanton Solothurn springen dann ein, wenn die Kinder krank sind und die Eltern zur Arbeit müssen. In ihrem eigenen Zuhause pflegt und betreut die RoKi-Mitarbeiterin die kranken Kinder während der Abwesenheit der Eltern.

Es ist wieder soweit: die Grippewelle hat den Kanton erreicht. Für berufstätige Eltern ist es nicht einfach, eine Betreuungslösung für ihre kranken Kinder zu finden. Immer öfter werden die Sprösslinge mit Medikamenten vollgestopft und in die Kitas gebracht. Die Gefahr, dass sich andere gesunde Kinder wie auch Betreuungspersonen anstecken, steigt markant. Stehen nicht mehr genügend Kita-Mitarbeiterinnen zur Verfügung, muss diese ihre Türen temporär schliessen.

Das Rote Kreuz hilft kurzfristig und unkompliziert, damit es in Ihrer Kita nicht so weit kommt: Ein Anruf genügt und innert Stunden organisieren wir eine Betreuerin, die bei der Familie Zuhause die Kinderbetreuung übernimmt. Die Tarife sind sozialverträglich abgestuft.

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere RoKi-Hotline Telefon 079 702 99 82 oder auf unserer Website www.srk-solothurn.ch.

Übrigens: Diese Notfallbetreuung kann über die Zusatzversicherung bei diversen Krankenkassen versichert werden. Fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.