Leserbeitrag
"Tage der Sonne" mit besten Aussichten

Doris Häfliger
Drucken

Die „Tage der Sonne“ im Juni haben Tradition. In Zuchwil konnten in diesem Jahr gleich zwei Informationsveranstaltungen besucht werden.

„ Zeitgeist“ Sanierungskonzept Gemeindehaus Zuchwil gewinnt Innovationswettbewerb. Im Gemeindehaus stellte Susanne Hofmann das preisgekrönte Sanierungskonzept des Bauteils der 1950iger Jahre des Gemeindehauses vor. Sie erwähnte, dass die möglichen energetischen Sanierungen eine einzigartige Gelegenheit sind, nicht nur den Nutzwert und Komfort der bestehenden Bausubstanz zu erhöhen, sondern auch die Baukultur aus dieser Zeit zu würdigen und deren Erhalt zu pflegen. Mit der geplanten PV-Anlage kann ein Drittel des Energiebedarfs mit der Sonne erzeugt werden.

Mit der Firma Helion, SSES und der Energiestadt GOLD Zuchwil hoch hinaus.

Mitarbeiter der Firma Helion führten die interessierten Gruppen auf das Riverside-Dach. Auf dem Dach der grossen Industriehalle liefert seit Herbst 2015 eine der schweizweit leistungsstärksten PV-Anlagen Strom für über 1000 Haushalte. Die Anlage wurde 2016 mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.

Mit seinen gut 36’000 m2 ist es ein ideales Dach für das grosse Solarkraftwerk. Sehr eindrücklich kam dies bei den Führungen zur Geltung. Der Ausblick vom höher gelegenen Nachbarsgebäude erfasste das grossflächige Panelmeer. Für die innovative Konstruktion der PV-Anlage wurde eine spezielle Tragstruktur gebaut. Um das Flachdach für Wartungszwecke jederzeit zugänglich zu halten, mussten die PV-Module vier Meter über den bestehenden Dächern auf einer Stahlkonstruktion montiert werden. Um die äusserst knappen Terminvorgaben einhalten zu können wurden jeweils mehrere Modulreihen am Boden zu einer grösseren Einheit zusammengebaut und anschliessend mit Hilfe eines riesigen Pneukrans und/oder eines Helikopters, auf dem Dach montiert. Der Bau erfolgte in Rekordzeit: Von der ersten Idee, bis zum Anschluss ans Netz verging knapp ein Jahr. Informationsmaterial zu Solaranlagen und zum bewussten Umgang mit Energie, sowie spannende Gespräche mit Fachpersonen rundeten den gelungenen Anlass ab.

Aktuelle Nachrichten