Leserbeitrag

Sieg und Niederlagen

Spiele des VBC Merenschwand-Muri

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Damen 1, 3. Liga

VBC MeMuri 1 - VBC Seon 1, 3:2

Bereits um 11.00 Uhr am Samstagmorgen musste das Damen1 zu Hause gegen den VBC Seon antreten. Siegeshungrig startete das Team in den ersten Satz. Kurz nach dem Anpfiff der Partie merkte man jedoch von diesem Siegeswillen nicht mehr viel. MeMuri schlief noch, verkaufte sich unter seinem Wert und Seon hatte es einfach, zu Punkten zu kommen. Auch im zweiten Satz profitierte Seon von MeMuris Chaos. So hatten sie von den ersten 8 Punkten, 6 Punkte MeMuri durch Eigenfehler zu verdanken.

Kaum jemand in der Halle glaubte noch an eine Kehrtwende. Vollste Konzentration und Einsatz brachten MeMuri aber nochmals zurück ins Spiel. Es gelang, Seon immer mehr unter Druck zu setzen und unter dem Motto „alles oder nichts“ das Spiel nochmals spannend zu machen. Nach den gewonnenen Sätzen drei und vier, war die Ausgangslage wieder völlig offen.

Im fünften Satz mochte Seon zu Beginn noch mithalten, MeMuri behielt jedoch den Lauf des dritten und vierten Satzes bei. Nach dem Seitenwechsel kam kein Druck mehr von Seon. MeMuri behielt die Nerven und gewann das Spiel nach einem Fehlstart souverän mit 3:2.

Damen 2, 4. Liga

VBC MeMuri 2 – SV Zufikon, 0:3

Mit einer 0:3 Niederlage gegen den Tabellenleader Zufikon, beendete MeMuri 2 die Saison. Die Satzresultate 22:25; 13:25; 18:25 widerspiegeln nicht ganz das wahre Kräfteverhältnis. Immer wieder die gleichen Schwächen und Unstimmigkeiten sowie das fehlende Quäntchen Glück, verhinderten dem Damen2 eine bessere Platzierung in der Meisterschaft.

Damen 3, 5. Liga

VBC MeMuri 3 – VBC Seengen, 3:0

Mit einem klaren 3:0 Sieg gegen den VBC Seengen beendet das Team von Simi Strasser die Meisterschaft. Die Saison ist allerdings für Memuri 3 noch nicht zu Ende. Mit dem erreichten zweiten Platz qualifizierte sich das Team für die Aufstiegs-Barrage am 31.03.2012 in Zofingen.