Leserbeitrag

Rochade in der Feuerwehr Uerkental

Neues TLF

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Im Beisein von verschiedener Behördenvertreter wurde anlässlich der ersten Gesamtübung der Feuerwehr Uerkental, das neue Tanklöschfahrzeug vorgestellt.
Dabei handelt es sich um ein Occasionsfahrzeug welches von der Gemeinde Stetten übernommen werden konnte. Der Mercedes 1224 ersetzt die beiden in die Jahre gekommenen Fahrzeuge aus Bottenwil und Wiliberg und ist neu in Uerkheim stationiert. Durch einige Optimierungen der Firma Rosenbauer Oberglatt wurde das Fahrzeug auf die Bedürfnisse und das Material der Feuerwehr Uerkental angepasst.
Fahrzeugkonzept
Die Vorstellung des neuen Fahrzeuges ist zugleich auch der Startschuss für das neue Fahrzeugkonzept. Dies beinhaltet nebst der Fahrzeugreduktion auch eine taktische Positionierung der Fahrzeuge. Somit kommt es zur Rochade, das Kleintanklöschfahrzeug aus Uerkheim wechselt seinen Standort auf den Wiliberg und die Neuanschaffung bekommt den freien Platz in Uerkheim. Das neue Konzept beinhaltet auch eine Reduktion und Ersatzbeschaffung für zwei in die Jahre gekommenen Schlauchlegefahrzeuge.
Einsatzzeiten gewährleistet
Mit diesem Kauf konnte man die Fahrzeugreduktion und die bestehenden Bedürfnisse mit optimalem Kosten- Nutzen Verhältnis umsetzten. Die vorgeschriebenen Einsatzzeiten können auch so weiterhin eingehalten werden. (räs)