Leserbeitrag

Ref.Kirchenchor Zuchwil am Kirchenklangfest

Rosemarie Hofstetter
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Cantars, das Kirchenklangfest in Solothurn am 9. Mai 2015 war ein Fest der Stimmen- der Instrumental- und der Glockenklänge. Es war aber auch ein Fest der Begegnungen. „Laien und Profis musizieren gemeinsam und beweisen, dass diese Mischung hochgradige Kunst hervor bringen kann“, so Ueli Mani vom regionalen OK-Team von Cantars.

Dieser Leitgedanke hat auch Vreni Brotschi, Dirigentin des Reformierten Kirchenchores von Zuchwil inspiriert. Da der Kirchenchor vor ca. einem Jahr die Gospelmass Kyrie „The groove One“ von Stefan Zébé, anlässlich des Sommerfestes schon einmal aufgeführt hatte, entwickelte sich die Idee bei Cantars mitzumachen.

Stefan Zébé (Geb. 1966) lebt und arbeitet in Berlin, ist Pianist und Chorleiter eines Gospelchores. Er dirigiert und publiziert seit den achtziger Jahren Gospel und Soul. Dieses grandiose Werk von ihm bedeutete eine Herausforderung an die Dirigentin und die Sängerinnen und Sänger, insbesondere der älteren Generation, enthielt es doch ungewohnte Rhythmen und schwierige Tonwechsel.

Mit der Verstärkung des Ad-hoc-Chores machten sich die Teilnehmenden an die Arbeit, übten, probten, feilten, - anfänglich mit noch etwas Skepsis, später mit zunehmender Freude und Begeisterung.

Die Solisten Pamela Höchtel und Armin Brotschi passten mit ihren vollen, warmen Stimmen perfekt zusammen und sorgten für ein abwechslungsreiches Zusammenspiel mit dem Chor, oder auch im Duett.

Der Jazzpianist Thomas Steiner verlieh mit seinem virtuosen Spiel den nötigen Groove der diese Gospelmass so einzigartig macht.

Und so kam es, dass ein motivierter, fröhlicher Kirchenchor am 9. Mai in der vollbesetzten Reformierten Stadtkirche die Zuhörer in eine Welt der jazzigen, fetzigen Gospels entführte und viele Besucher zum Wippen brachte.

Vreni Brotschi hat mit dem Reformierten Kirchenchor „Ungewohntes“ gewagt und gewonnen.

Am 20.10.2015 / 19.30h beginnt unser nächstes Projekt für den Ad-hoc-Chor. Wir üben in ca. 7 Proben die „Missa Anima integra“ von Michael Aschauer, zeitgenössischer Komponist, für den zweiten Advent ein.

Bei Interesse siehe: www.kirchenchor-zuchwil.ch (Probedaten)

Wir freuen uns auf Gesangsfreudige jeden Alters!