Leserbeitrag

Pianistin spielte im Alterszentrum

Die Pianistin Frau Shirin Wälchli, Freienstein brachte ihre Freude an der Klaviermusik zu den Bewohnern vom Reg. Alterszentrum Rohrdorferberg - Reusstal Fislisbach.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Am Mittwoch, 12. Januar 2011 begann Frau Wälchli das Konzert mit Joh. Seb. Bach, Drei Präludien "Allemande" (Französische Suite IV). Es folgten dann: A. Diabelli, Sonatine Opus 168, Nr. 1, L.v. Beethoven, Albumblatt "Für Elise", F. Schubert, "Moments musicaux" (Opus 94) :Nr. 1 in C-Dur, Mederato, Nr. 2 in As-Dur, Andantino, E. Chopin, Drei Nocturnes", R. Schumann, Phantasietanz (Albumblätter opus 124),Fröhlicher Landmann, Wilder Reiter (Album für die Jugend), C. Debussy, Arabesque und zum SchlussW.A. Mozart, Rondo in D-Dur (KV 485.
Die einleitenden Erklärungen der Pianistin zu den jeweils folgenden Musikstücken brachten der Zuhörerschaft viel Verständnis für die Klaviermusik.

Im Alter von neun Jahren erhielt Frau Wälchli den ersten Klavierunterricht. Nach der Matura im Januar 1997 entschied sie sich für ein Musikstudium an der Musikhochschule in Zürich. Im Juli 2003 konnte sie das Studium erfolgreich abschliessen. Schon im Gymnasium nützte sie die Gelegenheiten mit Auftritten das Taschengeld etwas aufzubessern. Im Laufe des Studiums verstärkte sich der Wunsch, Musik zu den Leuten zu bringen. Daraus entstand ihr Projekt: "Klaviermusik macht Freude". Davon durften wir Bewohner vom Reg. Alterszentrum Fislisbach ganz viel profitieren. Unser beste Dank sei der Pianistin Frau Shirin Wälchli gewiss. (wo)