mTV Kappel
Handstand auf Reisen

Peter Zbinden
Drucken
Bild: Peter Zbinden

Bild: Peter Zbinden

(chm)

Mürren und das Schilthorn begeisterten.

Die Sektion Handstand des Männerturnverein Kappel enteilte der grossen Hitze und besuchte eine der schönsten Aussichtsterrassen im Berner Oberland.

Eine gemütliche Zugfahrt brachte die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Interlaken und von dort weiter nach Lauterbrunnen.

Hier stiegen wir um in einen Bus in Richtung Stechelberg. Die interessante Fahrt führte uns durchs Lauterbrunnental, entlang der mächtigen Felswände und der zahlreichen Wasserfälle bis zur Talstation der Schilthornbahnen. Mit der Goldelbahn erreichten wir in vier teilweise spektakulären Sektionen das 2970 m hohe Schilthorn.

Vorerst umhüllte Nebel die Aussichtsplattformen und wir entschieden uns, bei einem gemütlichen Apéro die Sonnenkraft vorerst im Rebensaft zu geniessen.

Das Drehrestaurant hatte noch keine halbe Umdrehung gemacht, schon lichtete sich der Nebel und alle Teilnehmer drängten ins Freie um die Sonnenstrahlen und die immer besser werdende Aussicht zu geniessen.

Auch ein Foto mit James Bond durfte natürlich nicht fehlen.

Schon ging es weiter und in wenigen Minuten erreichen wir das 1300 m tiefer gelegene Mürren.

Auf einer schönen Sonnenterrasse genossen wir ein gutes Mittagessen.

Zur Verdauung nahmen wir anschliessend eine kleine Wanderung in Angriff.

Ein Höhenweg führte uns bei bestem Wetter und guter Sicht auf das Jungfraumassiv zu unserem Wanderziel, der Grütschalp. Hier versammelten wir uns zum obligaten Gruppenfoto.

Gut gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken reisten die Ausflügler wieder zurück nach Kappel.

Einmal mehr begeisterte uns die faszinierende Bergwelt.