frauenriege Walterswil
Generalversammlung

Yvonne von Arx
Drucken
Bild: Yvonne von Arx

Bild: Yvonne von Arx

(chm)

39. Generalversammlung der Frauenriege Walterswil

Wegen der Omikron-Welle wurde die am 11. Januar geplante Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschobenen. Endlich am 5. April konnte die neue Präsidentin Astrid Egli 18 Mitglieder und eine Delegation der Männerriege zu ihrer ersten Generalversammlung im St.Urs und Viktor begrüssen. Das Protokoll der letzten GV, der Jahresbericht der Präsidentin, das Jahresprogramm und das Budget inkl. Jahresbeiträgen wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt. Ebenfalls wurde die Jahresrechnung ohne Chilbi-Stand-Einnahmen mit einem Verlust von Fr. 2'094.30 verabschiedet.

Der «Schnellste Walterswiler» wird in diesem Jahr zum letzten Mal durch die Frauenriege organisiert. Ab 2023 übernimmt der STV Walterswil, wir werden aber selbstverständlich weiterhin mithelfen. Denn ohne Helfer ist ein solcher Anlass nicht durchführbar.

Die Frauenriege Walterswil wurde vor 40 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass überreichte die Präsidentin den zwei anwesenden Gründungsmitgliedern Rosmarie Thomi und Agnes Barmettler ein Walterswiler Chäs Mutschli mit dem Aufdruck 40 Jahre Frauenriege Walterswil. Weiter wurden unter dem Traktandum Ehrungen die drei Turnerinnen mit den meisten Turnstundenbesuchen belohnt und die Siegerehrung vom Vereinswettkampf durchgeführt.

Am Schluss der Versammlung lud der Vorstand zum Apéro ein.

Foto: Die Gründungsmitglieder Rosmarie Thomi und Agnes Barmettler