leserbeitrag
Auszeichnung für Irmgard und Louis Bischofberger

Fredi Köbeli
Drucken
Teilen
Bild: Fredi Köbeli

Bild: Fredi Köbeli

(chm)

Von 1989 bis 2019 waren sie Gastgeber im Gasthof Kreuz in Egerkingen: Irmgard «Mimi» und Louis Bischofberger. Anlässlich der letzten Delegiertenversammlung von Gastro Solothurn wurden die ehemaligen Wirtsleute jetzt zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der Präsident von Gastro Solothurn, Peter Oesch (Suteria, Olten), überreichte dem Ehepaar kürzlich die entsprechende Urkunde. Spitzenkoch Louis Bischofberger gilt als Aushängeschild der Solothurner und gesamtheitlichen Gastronomie. Irmgard Bischofberger, auch schon mal als Lehrmeisterin des Jahres ausgezeichnet, bildete in all den Jahren über 140 Lehrlinge aus. Für ihr Lebenswerk erhielten beide auch die «Goldene Pfeffermühle» (kreiert von Isabelle Bitterli, Restaurant Salmen). Was machen die ehemaligen Wirtsleute heute? «Wir sind Beizer ohne Beiz», sagt Louis Bischofberger – gut kochen und gut essen, nach wie vor. Irmgard Bischofberger ergänzt: «Wir sind auch viel mit dem Camper unterwegs oder gehen wandern.» Und Louis Bischofberger bietet zudem Optimierungsberatungen für andere Gastgeber an. Das ehemalige Mitglied der Kochnationalmannschaft hat diesbezüglich natürlich die nötige Erfahrung.

Fredi Köbeli

Bildlegende (Bild: kö):

Ehre wem Ehre gebührt: Louis Bischofberger, Irmgard Bischofberger und Peter Oesch (von links) mit Pfeffermühle und Ehrenurkunde.

Aktuelle Nachrichten