UGC

NAB Volley Night in der Sportanlage Hofmatten

Drucken
Teilen

Die NAB-Volley-Night fand in der Nacht zum Samstag nun schon zum 18. Mal statt. Für die Ausrichtung der Veranstaltung des bbz freiamt wurde die Sportanlage Hofmatten genutzt.

Der Spaß bei Spiel war auch in diesem Jahr wieder die Hauptmotivation der schulinternen Veranstaltung. Dabei wurden die drei zur Verfügung stehenden Turnhallen bis in die frühen Morgenstunden genutzt. Im Wettbewerb um die sehr beliebten Wanderportale sind 25 Mannschaften bestehend aus Schüler- und Schülerinnen sowie zwei Teams mit Lehrkräften angetreten. Unterteilt wurden diese dann noch in die Kategorien Damen, Herren und Mixed.
Gewinner im Bereich Mixed war die Mannschaft der Abschlussklasse aw M15-2. Diese traten mit dem kreativen Namen „Auf ein viertes Lehrjahr“ an. Das erweckt den Anschein, dass sie die Abschlussprüfung um ein ganzes Jahr hinausschieben wollen, um die Chance zur Titelverteidigung in 2019 zu haben. Im vergangenen Jahr waren die diesjährigen Sieger noch im Halbfinale an der Parallelklasse gescheitert. Nun waren sie jedoch erfolgreicher und konnten die Revanche für sich entscheiden. Im darauffolgenden Finale gegen das Team „OG Kush Vol.III“ siegten sie ebenfalls. Sieger in der Kategorie Herren war die Klasse agt FF16-1 / BKC16-2 mit dem Team „Wettfreunde“. Bei den Frauen dagegen konnte die Mannschaft „Em Guetschii zlieb“ der Klasse aw M16-2 triumphieren.
Neben der Freude an dem Wettbewerb in diesem Freizeitsport geht es natürlich aber auch um Preise. Wie der Name der Veranstaltung bereits vermuten lässt, ist der Hauptsponsor die NAB in Wohlen. Diese unterstützt die NAB-Volley-Night des bbz freiamt großzügig mit attraktiven Team-Preisen für die Bereiche Damen, Herren und Mixed. Bei den Preisen handelt es sich um Partys für die besten Mannschaften, welche je nach Platzierung in unterschiedlichen Lokalen stattfinden. Dies sind neben dem Bremgarter Trendlokal El Mosquito das Kino Rex in Wohlen sowie ein Schnellimbissrestaurant.
Die Veranstaltung verlief, sehr zur Freude der Organisatoren, unfallfrei und auch friedlich. Teilgenommen an dem Teamsportevent haben insgesamt mehr als 150 Personen. An der guten Stimmung bei diesem Sportfest ist sehr gut erkennbar, dass auch in beruflichen Schulen ein großer Bedarf an Veranstaltungen besteht, in denen Teamwork innerhalb der Klasse und sportlicher Wettbewerb gefragt ist.