Leserbeitrag

Jahresausflug Ladys-Club des Satus Trimbach

Drucken
Teilen

Corona konform maskiert, reisten wir gutgelaunt ab Olten mit der SBB via Luzern - Arth Goldau auf den Sattel. Von dort aus führte uns die Gondel auf den Mostelberg. Nach einem Kaffeehalt kämpften wir uns schwankend über die grosse Hängebrücke und wanderten um den Engelstock. Gestärkt durch ein Picknick bei wundervollstem Panoramablick auf die Urner, Schwyzer- und Glarneralpen, machten wir uns mit geschulterten Rucksäcken auf den Weg zurück auf den Mostelberg. Unterwegs kamen wir nicht umhin, uns bei einem schönen Berghüttli noch ein kleines «Verdauerli» zu gönnen, offeriert vom Geburtstagskind Tania Giorgi. Mit der Gondel ging es dann zurück zur Talstation. Von dort aus brachte uns der Bus nach Oberägeri ins Hotel Eierhals, wo wir unsere Zimmer bezogen und uns anschliessend im herrlich kühlen Nass des Ägerisees erfrischten. Den Genuss eines Prosecco Apéros am See verdanken wir den Spenden der Abwesenden, Ruth Leuenberger und Renate Hufschmid. Mit einem feinen Nachtessen und einem Schlummertrunk liessen wir den Samstag ausklingen.
Tags darauf, ausgeschlafen und nach reichhaltigem Frühstück, nahmen wir den Weg der Lorze entlang zu der wunderschönen Tropfsteinhöhle der Höllgrotte Baar unter die Füsse. Beeindruckt von den zahlreichen Skulpturen der angenehm kühlen Grotte traten wir den letzten Teil unserer Wanderung nach Baar an, vorbei an zahlreichen, alten Kosthäusern der ehemaligen Spinnerei Baar. Einmal angelangt am Bahnhof Baar nutzten wir die verbleibende Zeit für einen Abschlussdrink. Abermals mit Masken getarnt, traten wir die Heimreise nach Olten an. Wir alle danken Irène Grolimund ganz herzlich für den wunderbaren Ausflug, den sie für uns organisiert hat.