Leserbeitrag

HEV Sektion Aarau und Kulm, Vortrag zum Thema Mietrecht

Reto Müller
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Zu den Tücken im Mietrecht orientierte Rechtsanwalt Hans Bättig in der Bärenmatte Suhr

Gleich zu Beginn des Vortrages machte Herr lic. iur. Hans Bättig den Zuhörern klar, dass die „Formularitis“ eine heimtückische Bedrohung für die Vermieter darstellt. Immer wichtiger wird die Einhaltung der korrekten Formvorschriften, auch wenn es sich dabei nur um ein Kreuzchen auf dem Formular für Mietzinserhöhungen nach einer Liegenschaftssanierung handelt. Auf äusserst unterhaltende Art legte der Vortragende den HEV-Mitgliedern die Stolpersteine vor Augen, die bei der Kündigung wegen Zahlungsverzug auftreten können. Viele der rund 100 Anwesenden konnten von den grossen Erfahrungen des Referenten aus seiner täglichen Arbeit als Rechtsanwalt und Vorstandsmitglied des Hauseigentümerverbandes Bern und Umgebung profitieren, seine dargelegten Beispiele amüsierten und erschreckten gleichermassen. Was es doch nicht alles gibt in Mietobjekten, mag sich der eine oder andere im Saal gesagt haben, obwohl vielleicht auch er oder sie selber schon damit konfrontiert war, dass eine Kündigung wegen schwerer Pflichtverletzung des Mieters schliesslich nicht durchgesetzt werden konnte. Hans Bättig empfahl den Vermietern für diesen Fall, den Mieter schriftlich abzumahnen und dann ordentlich zu kündigen. Im Anschluss an das Referat konnten die Mitglieder des Hauseigentümerverbandes ihre wichtigsten Fragen im Plenum stellen und auch beim anschliessenden, reichhaltigen Apéro im Foyer. Das Referat ist in Kurzform auf der Webseite des HEV Sektion Aarau und Kulm unter dem Titel „Tücken im Mietrecht“ publiziert.

www.hev-aarau-kulm.ch