Leserbeitrag

Fünf Jahre Wandergruppe

Finsterwald Urs
Drucken
Teilen

Wandergruppe Villigen

Patronat MR Villigen

Urs Finsterwald

5 Jahre Wandergruppe Villigen

Abschlusshock der Wandergruppe Villigen

Zum Jahresabschluss trafen sich die Villiger Wandersleute zum gemütlichen Hock im Restaurant Schlossberg. Dieser Anlass wurde zum 5. Mal durchgeführt.

Mit Freude durfte Urs Finsterwald 35 Frauen und Männer begrüssen. Wir blicken auf das Jahr 2012 und auf die letzten fünf Jahre zurück.

Im Sommer 2007 haben sich einige Mitglieder der Männerriege zusammengefunden, um über weitere Aktivitäten mit der Bevölkerung zu beraten. Wir sind dann schnell auf die Idee des Wanderns gekommen.

Unter der guten Organisation von Bruno Leibacher als Koordinator wurden die ersten Abklärungen wie Wochentag, Versicherung und Haftung, Regeln, Verhalten,

Ausrüstung, Verpflegung etc. getroffen.

Die erste Wanderung konnte schon im Oktober 2007 auf die Habsburg durchgeführt werden. Auf Anhieb haben 20 Teilnehmer-Innen mitgemacht. Das hat uns natürlich „beflügelt“ und wir haben weitergemacht. Die Organisation wurde verfeinert, die Wanderungen ausgedehnt, nicht nur in die nähere Umgebung, nein neue Gebiete, die in einer Tageswanderungen erreicht werden konnten wurden gesucht und auch gefunden. Die angenehme Dienstleistung der Gruppen-Reise die der Reiseleiter trotz Mehraufwand für Ganz, 1⁄2 Tax, und GA oder Extrabus organisiert, werden sehr geschätzt.

In den fünf Jahren wurden 56 Wanderungen organisiert, dabei mussten nur 3 Wandertage abgesagt werden. Es nehmen im Durchschnitt 23 Teilnehmer-Innen teil.

Es freut uns, dass so viele Leute in ungezwungener Form bei uns mitmachen.

Im weiteren Verlauf des Nachmittages wurden die Gruppenfotos der diesjährigen Wanderungen gezeigt. Die Wanderleiter gaben jeweils den Kommentar dazu. Es zeigt sich, dass im Nachhinein, weder Verspätungen noch Regen uns etwas geschadet haben.

Anschliessend wurden die Wanderungen für das neue Jahr von jedem Wanderleiter vorgestellt. In den Übergangszeiten sind Nachmittagswanderungen und im Sommer dann wieder die Ganztageswanderungen angesagt.

Hanspeter Hugentobler hat die ganzen 5 Jahre nicht nur das Gruppenfoto geknipst, nein, er hat auch alle Schnappschüsse in einem Fotoalbum festgehalten. Er hat nun seine letzte Diaschau vorbereitet und gezeigt.

Als Dank für seine grosse und tolle Arbeit als „Hoffotograf“ überreichten wir ihm einen guten Tropfen Villiger.

Zum Abschluss hat Liselotte Gilg die Wanderleiter überrascht. Sie hat dem ganzen Leiterteam ein schönes Foto mit dem Sujet „der Weg ins Unbekannte“ samt einer Flasche Wein als Dankeschön überreicht. Vielen herzlichen Dank.

Mit den besten Wünschen zu den bevorstehenden Festtagen wurde der Nachmittag abgeschlossen.