Leserbeitrag
Frühlingsduft an der GV des Frauenvereins

Bernadette Umbricht
Drucken
Teilen

"Frühlingsduft liegt in der Luft" – unter diesem Motto folgten 35 Frauen der Einladung an die 93. Generalversammlung Frauenverein Lohn-Ammannsegg. Frühlingshaft wurde der Saal der Lukaskirche von den Vorstandsfrauen geschmückt. Die Traktanden gaben keinen Anlass zu grossen Diskussionen. Im Jahresbericht hielten wir Rückschau auf die verschiedenen Aktivitäten im vergangenen Jahr und dabei erfüllte immer wieder ein Schmunzeln die Gesichter der Teilnehmenden. Erinnerungen wurden wach und sorgten für Abwechslung und Stimmung. Dass der Frauenverein gesellschaftlich und sozial eine wichtige Rolle im Dorfleben spielt, zeigt sich auch in den vielen Begegnungen und Kontakten untereinander und im Mitmachen an Anlässen wie dem Bring- und Nimmtag und an der Bereitschaft ihr Engagement am Dorffest Ende August einzubringen. Das Jahresprogramm 2018 stiess auf reges Interesse. Die revidierte Jahresrechnung wurde genehmigt. Karin Wüthrich verlässt den Vorstand, ihr grosses Engagement wurde gewürdigt und verdankt. Als Nachfolgerin wählten die Mitglieder Margret Bader. Damit setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Isabelle Kiener und Bernadette Umbricht teilen sich das Präsidium, Gisela Juchli Aktuarin, Brigitte Aeberhard Kassierin und neu Margret Bader Beisitzerin. Die während des ganzen Jahres geleisteten Arbeiten beim Organisieren von Anlässen und auch die kleinen Aufmerksamkeiten, welche die Vereins-Mitglieder sehr schätzen, wurden entsprechend gewürdigt und verdankt.

Zum Übergang in den 2.Teil besuchten vier junge Frauen aus Lohn-Ammannsegg und Umgebung die Versammlung. Mit ihren wunderbaren Stimmen und Rhythmen zauberten sie eine wunderbare Frühlingsstimmung hin. Passend zum Motto konnten danach Frühlingsrollen genossen werden. Das verführerische Dessertbuffet, das traditionsgemäss Vereinsmitglieder mitbringen, rundete den Abend ab.

Der Frauenverein Lohn-Ammannsegg lebt und erfreut sich grosser Beliebtheit! Die Frauen sind motiviert und tragen dazu bei, dass Menschen gut zusammenleben können; sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Dorfleben.

Aktuelle Nachrichten