Leserbeitrag

Eine Ausstellung in Wettingen der ausserordentlichen Art

Imelda Stalder
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am 9. November 2013 findet in Wettingen die Vernissage einer ganz besonderen Ausstellung statt: Zwei Schwestern stellen erstmals ihre Objekte und Bilder aus, die den Betrachtenden zum Staunen bringen und von Kreativität nur so sprühen. Rahel Bouvard-Egger und Ursula Egger zeigen einen Monat lang ihre Werke in Wettingen - aus rund 30 Jahren kreativen Schaffens.

Fantastische Kreaturen – im wahrsten Sinne des Wortes -, Farben, Formen, Tiere, Stimmungen und Gefühle. Dies alles und noch viel mehr bringen die Kunstwerke der beiden Schwestern Rahel Bouvard-Egger und Ursula Egger hervor. Die gebürtigen Glarnerinnen zeigen der Öffentlichkeit zum ersten Mal, das Ergebnis von rund 30 Jahren kreativen Schaffens. Am 9. November ist Vernissage, am 29. November die Finissage.

Fantasie-Wesen und Gedanken in Bildern
Zu sehen sind die Kunstwerke im Atelier der Wettinger Künstlerin Rosmarie van Dorp. Rahel Bouvard-Egger wohnt in Jona, St. Gallen und ist beruflich als Hebamme tätig. Ihre Objekte, erschaffen aus allen denkbaren Materialien, sind Figuren und Wesen, wie man sie sich nur in der schönsten Fantasiewelt vorstellen kann. Die farbigen und formfrohen Bilder von Ursula Egger, der Maltherapeutin aus Baden, sind Ausdruck von Gedanken, Träumen, Erlebnissen und vielem, was mit Worten gar nicht beschreibbar ist.

Weitere Informationen

Die Ausstellung findet statt im Atelier von Rosmarie van Dorp-Peyer an der Fortunastrasse 2
in 5430 Wettingen.

Vernissage: 9. November 2013, 16 Uhr

Ausstellung:
Sonntag ,10. November 2013, 14 – 18 Uhr
Freitag, 15. November 2013, 16 – 20 Uhr
Samstag, 16. November 2013, 16 – 20 Uhr
Sonntag, 17. November 2013, 14 – 18 Uhr
Freitag, 22. November 2013, 16 – 20 Uhr
Samstag, 23. November 2013, 16 – 20 Uhr
Sonntag, 24. November 2013, 14 – 18 Uhr
Finissage: Freitag, 29. November 2013, 16 – 20 Uhr