Leserbeitrag

Eindrückliche Firmung zum Thema: «Spuren Gottes in meinem Leben»

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Am vergangenen Wochenende fand in Würenlos der Firmgottesdienst der Pfarrei St. Maria statt.

Der Gottesdienste wurden in Teamarbeit der Seelsorgenden, Gottesdienst Vorsteher und Firmspender Bischofsvikar Hanspeter Wasmer, Gemeindeleiterin Ulrike Zimmermann und vom Katecheten Christoph Schibli vorbereitet und begleitet.

Am Samstagabend wurden in der Katholischen Kirche 14 Jugendliche gefirmt. Die Jugendlichen hatten sich zuvor in einer persönlich vor ihren Familien und den zahlreichen Gottesdienstbesuchern selbstbewusst vorgestellt.

Für die besinnliche und gleichzeitig Jugend gerechte Musik war der Projektchor unter der Leitung von Antonio Mestre zuständig.

Spuren im Leben hinterlassen wir als Menschen. Alles, was atmet hinterlässt Spuren. Dazu müssen wir unseren Lebensweg gehen. Das Leben ist ein Weg, der Glaube ist ein Weg, es gilt den richtigen Weg zu finden, neue Wege zu probieren. Christus ist der Weg, der uns zum wahren Leben führt.

Gott schenke den Menschen den Heiligen Geist mit auf den Weg. Das Leben ist ein Weg mit vielen Spuren, in dem uns der Glaube den richtigen Weg finden lässt. Diese leicht fassbaren und doch tiefen Gedanken sollen die Firmandinnen und Firmanden nie mehr vergessen.

In der Kirche befanden sich von allen Firmandinnen und Firmanden ein Paar Schuhe, welche zuvor von einem nahen Blumenladen mit prächtigen Blumen bepflanzt wurden. Mit den bepflanzt Schuhen wurden symbolisch die Spuren Gottes in der Kirche sichtbar, welche wir Menschen hinterlassen, wenn wir die Früchte des Heiligen Geistes aufblühen lassen: Liebe, Freunde, Frieden, Geduld, Sanftmut, Treue, Selbstbeherrschung.

Als Firmgeschenk erhielten alle gefirmten Jugendlichen von der Katholischen Kirche eine neue Einheitsübersetzung der Bibel und eine süsse Überraschung dazu. Dieses Buch soll nicht auf dem Büchergestell versorgt werden. Vielmehr werden die Gefirmten darin lesen, was die Gaben des Heiligen Geistes sind: Weisheit, Stärke, Gottesfrucht, Verstand, Rat, Frömmigkeit, Erkenntnis.

Die Verantwortlichen hoffen, dass durch die Vorbereitungszeit und die Firmung, die Firmlinge eine neue Sichtweite bekommen und dass jedes gefirmte Mitglied der Glaubensgemeinschaft das Gelernte in der eigenen Person finden wird.

Nach dem Gottesdienst fand ein froher Apéro in der Alten Kirche der Kirchgemeinde Würenlos statt.

Christoph Schibli Katechet und Sozialpädagoge