Leserbeitrag
Der Frauenverein Weiningen im Kunsthaus

Anna Richi
Drucken
Teilen
4 Bilder

Eine interessierte Gruppe Frauen traf sich am 5. Mai 2017 nach einer Odyssee durch den grossstädtischen Abendverkehr im Kunsthaus Zürich zu einer Führung in der Sonderausstellung des Malers Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938). Unter dem Titel „Grossstadt, Rausch, Naturidyll“ wurden bedeutende Werke des Expressionisten aus seinen Berliner Jahren gezeigt. Unter kompetenter Führung folgten die Mitgliederinnen des Frauenvereins immer wiederkehrenden Sujets wie dem roten Sommerhut durch die Gemälde oder verloren sich in Kirchners düsteren Skizzen zum Ersten Weltkrieg. Farbenprächtig endete die Ausstellung mit Kirchners Werken aus seiner Zeit in Davos und einem nicht so bekannten Werk von der Promenade des Zürichsees. Eingedeckt mit Andenken und Katalogen begaben sich die Damen anschliessend in die nahegelegene Pizzeria „El Teatro“ und liessen den Abend bei italienischem Essen und einem Gläschen Wein ausklingen. Der Vorstand zeigte sich erfreut über die rege Teilnahme und den gelungenen Abend.

Im Auftrag des Frauenvereins Weiningen

Anna Richi

Aktuelle Nachrichten