Leserbeitrag
19. GV Verein Winzerfest Döttingen

Doris Bruggmann
Merken
Drucken
Teilen

19. Generalversammlung 2015 Verein Winzerfest

Präsident Herbert Schneider begrüsste am Mittwoch, 11. März 2015 zahlreiche Aktivmitglieder zur diesjährigen Generalversammlung des Vereins Winzerfest in der Trotte der Weinbaugenossenschaft Döttingen.

Auch dieses Jahr durfte der Verein eine stattliche Anzahl Neumitglieder aufnehmen, sodass der Verein insgesamt neu 2‘992 Mitglieder, aufgeteilt in Aktivmitglieder, Vereine, Gönner und Passivmitglieder zählt. Den 8 verstorbenen Vereinsmitgliedern wurde mit einer Schweigeminute gedacht. 10 Mitglieder mussten ausgeschlossen werden, da sie seit 3 Jahren weder den Mitgliederbeitrag bezahlt, noch die Plakette zurückgeschickt und auch nie auf die Mahnungen reagiert hatten. Diese 10 Mitglieder wurden namentlich genannt.

Im Jahresrückblick bedankt sich Herbert Schneider zuerst bei seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. Die Zusammenkunft mit den Sujetgestaltern sowie die Medienkonferenz gehören zu den alljährlichen Vorbereitungen aufs grosse Fest.Die Website wurde im 2014 von rund 50‘000 Besucher besucht und auch auf Facebook geniesst das Winzerfest immer mehr Freunde. Der Winzerfest-Auftakt bei schönstem Wetter und mit toller Unterhaltung am Freitag war erfreulich und so kamen obwohl erstmals Eintritt verlangt wurde, sehr viele Gäste ans Winzerfest.Der vielseitige Winzermarkt mit seinem attraktiven Rahmenprogramm lockte am Samstag zahlreiche Besucher an. Bereits zum vierten Mal fand der Gauklerwettbewerb statt. Auch die Möglichkeit zur fachkundig geführten Fahrt im Rebbergbähnli durch den Rebberg mit dem Zwischenhalt im Sänneloch wurde rege genutzt.Am Abend sorgten die Vorgruppen und die anschliessenden Hauptacts „Nicole Bernegger“ und „Marco Kunz“ für beste Stimmung. Rund 2‘000 Personen liessen sich mittels Fünfliber-Taxi nach Hause chauffieren. Auch führten die Postautobetriebe Festbesucher ins Kirchspiel und nach Koblenz, Bad Zurzach, Tegerfelden und bis nach Schneisingen nach Hause. Der Globi-Zmorge erfreute sich wiederum grosser Beliebtheit. Phantasievoll, kreativ, bunt, ideenreich und sehr blumig ist der 63. Winzerumzug mit wenigen Worten beschrieben und darf als einer der schönsten Umzüge der letzten Jahre bezeichnet werden. Gastgemeinde war die Gemeinde Leuggern. Auch ihr Auftritt war sehr gelungen! Der Verkehr- und der Sicherheitsdienst sowie die Zusammenarbeit mit der Polizei haben sich einmal mehr bewährt. Herbert Schneider dankt zum Abschluss seines Jahresberichtes allen, die sich in irgendeiner Form für das Winzerfest eingesetzt haben.

Einmal mehr zeigte sich, wie das Wetter Spuren in der Vereinsrechnung hinterlässt. Dieses Jahr sind es erfreuliche Spuren und so kann der Verein Winzerfest nach mehreren Jahren mit knapp ausgeglichenen Rechnungen aber auch grösseren Verlusten, endlich wieder einmal einen schönen Gewinn ausweisen und etwas Polster anlegen. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wichtig es ist, auf Reserven zurückgreifen zu können. Sehr wertvoll ist auch die Unterstützung der Vereinsmitglieder, der Sponsoren, der Inserenten und der Gemeinde. Es zeigte sich, wie wichtig es ist, bereits am Freitagabend Eintritt zu verlangen. Das Risiko wird so breiter abgestützt.

Das Winzerfest vom 2.-4. Oktober 2015 wird im Rahmen der normalen Winzerfeste stattfinden. Die Zusammenkunft mit den Sujetgestaltern findet am 21. August 2015 und der Abschlussabend mit den Sujetgestaltern am 20. November 2015 statt. Die nächste GV ist auf 23. März 2016 festgesetzt.

Zum Schluss der Generalversammlung wurde mit dem letztjährigen Winzerfestfilm, erstmals zusammengestellt durch Stefan Ellenson, bildlich auf das 63. Winzerfest zurückgeblickt.

Kurz vor 22.00 Uhr konnte Präsident Herbert Schneider die Generalversammlung offiziell schliessen und zum gemütlichen Teil wechseln.