Leserbeitrag

11vor11 Gottesdienst vom 29. März 2015

Yvonne Müller
Drucken
Teilen

Mein Leben – ein Puzzle

Längst haben wir uns daran gewöhnt, verschiedene

Identitäten zu haben. Dennoch beschäftigt

uns, wie wir die verschiedenen Lebens-Stücke zusammenbringen

können, so dass daraus ein Ganzes

wird. Und wie passen die Puzzleteile dazu, von

denen wir lieber nichts wüssten: Scheitern, Versagen,

Krankheit etc.? „Unser Erkennen ist Stückwerk“

schreibt Paulus im 1. Korintherbrief. Es ist

normal, dass wir das Leben aus unserer Perspektive

betrachten. Erst wenn wir uns zusammentun

mit anderen mit ihrer je eigenen Perspektive,

erkennen wir mehr und in dieser Gemeinschaft

teilen wir den Glauben an Gott, der all die Fragmente

zu einem sinnvollen Ganzen fügt „...dann

aber werde ich ganz erkennen, wie ich auch ganz

erkannt worden bin“ (1 Kor 13,12). Anschliessend gemeinsames Mittagessen