Zwei Brüder, zwei Platten, zwei Handschriften

So unterschiedlich die Musik der beiden Kalkbrenners in ihren Grundzügen ist, eins haben beide gemeinsam: Ihre elektronischen Klangcollagen klingen organisch und innovativ und lassen die Musik atmen.

Drucken
Teilen

So unterschiedlich die Musik der beiden Kalkbrenners in ihren Grundzügen ist, eins haben beide gemeinsam: Ihre elektronischen Klangcollagen klingen organisch und innovativ und lassen die Musik atmen. Paul serviert auf seinem neuen Album «Guten Tag» 17 melodische Instrumentalstücke, die unverkennbar die Handschrift des Produzenten tragen und trotzdem keine Abschrift alter Techno-Muster sind. Allerdings wünscht man sich zwischendurch etwas mehr Variation und Experimentierfreude. Fritz' zweites Werk «Sick Travellin'» ist da schon vielseitiger. Der 31-Jährige unterlegt seinen von Pop geprägten Techno mit seiner gefühlvollen Stimme, mit live eingespielten Instrumenten und verpasst ihm eine soulige Grundstimmung. (dag)

Paul Kalkbrenner: Guten Tag (Paul Kalkbrenner Musik/TBA); Fritz Kalkbrenner: Sick Travellin' (Suol/TBA).

Aktuelle Nachrichten