Corona-Virus
«Wir haben einen Impfstoff»: Israelische Forscher melden einen Durchbruch

Israelische Forscher melden einen Durchbruch in der Impfstoff-Forschung. In wenigen Wochen soll ein Impfstoff existieren, der dann allerdings noch die klinischen Tests bestehen muss. Geforscht wird weltweit.

Drucken
Teilen
Noch gibt es keinen Impfstoff gegen Coronaviren.

Noch gibt es keinen Impfstoff gegen Coronaviren.

Sandra Ardizzone / AGR

«Wir haben einen Impfstoff» meldet das «Migal Research Center» in Israel. Das Forschungsteam arbeitet seit vier Jahren an einem Impfstoff gegen eine andere Art von Coronavirus, der bei Hühnern vorkommt. Dieser liesse sich auch auf Menschen anwenden, die Forschung sei im Endstadium, wie der Forscher David Zigdon auf «watson» sagt.

Pharmafirmen machen klinische Tests mit Menschen

In wenigen Wochen sei der Impfstoff fertig gestellt und in drei Monaten sollen die Sicherheitszulagen vorliegen, damit der Wirkstoff an eine Pharmafirma weitergegeben werden kann. Diese muss den Impfstoff am Menschen testen. Schon weiter scheint man in den USA zu sein. Dort liefert der Pharmakonzern Moderna den ersten Impfstoff für Tests am Menschen. Klinische Studien werden im April beginnen. Positive Impftests gibt es auch von der US-Firma «Gilead Sciences». Feforscht wird auch in Grossbritannien, China, Belgien, Deutschland, Russland und Australien.

Aktuelle Nachrichten