Wasserwonnen

Ein Wellness-Wochenende tut oft besser als lange Auslandferien. Zumal das Gute so nah liegt: Das Hotel & Spa Bad Horn in Horn kann sich nach einer zweijährigen Umbauphase sehen lassen.

Merken
Drucken
Teilen
Die smaragdgrüne Wasserwelt. (Bild: pd)

Die smaragdgrüne Wasserwelt. (Bild: pd)

Ein Wellness-Wochenende tut oft besser als lange Auslandferien. Zumal das Gute so nah liegt: Das Hotel & Spa Bad Horn in Horn kann sich nach einer zweijährigen Umbauphase sehen lassen. Das gediegene Vier-Sterne-Superior-Haus am idyllischen Bodensee mit 67 Zimmern und diversen Suiten aus Mahagoni und Messing strahlt die Behaglichkeit und Eleganz aus, die man von einem Nautik-Hotel erwartet. Die Mehrzahl der Zimmer geht zur Seeseite.

Hamam und Rassoul

Schmuckstück ist zweifellos die smaragdgrüne Wasserwelt: eine Wellness-Anlage auf 1500 Quadratmetern mit einem umfassenden Angebot an Wasservergnügen – Indoor- und Outdoorpool –, einem Damen- und gemischten Spa, einem Hamam, einer Salztherme, Massagen, Kosmetikbehandlungen und Anwendungen. Etwa eine Thalgomince-Behandlung – eine straffende Körperpackung mit hochdosiertem Extrakt aus Algen und Pflanzen –, ein Kleopatra-Bad oder eine «Tiefgang»-Massage. Der Hamam besteht aus Einrichtungen wie einem warmen Nabelstein und dem Rhassoul: ein Dampfbad mit farbigem Licht und Regendusche. Die Temperatur liegt bei rund 45 Grad Celsius, die Feuchtigkeit im Rhassoul bei 60 Prozent. Das Zusammenspiel von Wasser, Feuer, Erde und aromatischer Luft ist hervorragend für Haut, Haare, Atemwege und Entschlackung.

Gaumenfreuden

Ein Besuch im hauseigenen Fitnesscenter lässt die Pfunde schmelzen, denn den Köstlichkeiten in den vier verschiedenen Restaurants wird kaum jemand widerstehen können. Bis zum 20. September gibt's übrigens Sommerrabatt auf diverse Anwendungen. (pd/sj.)

www.badhorn.ch