Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auf dem Sitterstrandweg von der Leebrugg zur Wannenbrugg

Die Übergänge über die Sitter hatten einst, als man noch ausschliesslich zu Fuss oder mit Pferdefuhrwerken unterwegs war, eine andere Bedeutung als heute.
Profil KW 34 (Bild: Profil KW 34)

Profil KW 34 (Bild: Profil KW 34)

Die Übergänge über die Sitter hatten einst, als man noch ausschliesslich zu Fuss oder mit Pferdefuhrwerken unterwegs war, eine andere Bedeutung als heute. Die Leebrugg dient heute als moderner Betonbau der heutigen motorisierten Mobilität. Nach einstündiger Wanderung dem Sitterstrandweg entlang erinnert die Wannenbrugg als gedeckte Holzbrücke an vergangene Zeiten. Vielleicht war der Weg von A nach B damals weniger hektisch als heute, vielleicht auch nicht. Heute jedenfalls lädt eine Ruhebank auf der Wittenbacher Seite zum Innehalten und zum Verweilen ein, bevor die Wanderung weiter Sitter abwärtsführt.


Die Wanderung im Überblick

Start: Wittenbach, Bahnhof

Ziel: Station Häggenschwil-Winden

Wanderzeit: 3 ¼ Stunden

Weglänge: 12,0 km

Gesamtaufstieg: 250 m

Gesamtabstieg: 350 m

Ausrüstung: Freizeitschuhe oder Leichtwanderschuhe

Gaststätten: In Wittenbach

Parkplätze: Bei der Station Häggenschwil- Winden, anschliessend mit der SOB oder der Regionalbahn Thurbo nach Wittenbach

Öffentlicher Verkehr: Mit der SOB oder der Regionalbahn Thurbo nach Wittenbach

Kartenmaterial: Wanderkarte 1:25 000 St. Gallen und Umgebung; Landeskarte 1:25 000, Blatt 1075 Rorschach


Karte KW 34 (Bild: Karte KW 34)

Karte KW 34 (Bild: Karte KW 34)

Wittenbach Bahnhof, 603. Beim Hauptwegweiser auf dem Bahnhofplatz die Richtung Leebrugg/ Sitterstrandweg wählen. Beim Kreisel von der Bahnhofstrasse auf die Dottenwilerstrasse wechseln. Nach 200 Meter links halten, die Dorfstrasse steigt zur Kirche hinauf leicht an.

2. Wittenbach Dorf, 600. Es geht geradeaus weiter, den Wegweiser Leebrugg/Bernhardzell beachten.

3. Leebrugg, 551. Vor der Brücke zweigt der Wanderweg links ab und führt unmittelbar an der Sitter unter der Brücke hindurch. Der Wegweiser zeigt Richtung Ruine Ramschwag/Sitterstrandweg.
Hier befindet sich eine von mehreren Messstellen des Amts für Umwelt und Energie (AFU) des Baudepartements des Kantons St. Gallen, die die Qualität des Wassers der Sitter misst. Die Sitter fliesst von ihrer Quelle im Wissbachtal bis zur Mündung in die Thur bei Bischofszell über 70 Kilometer durch die vier Kantone Appen- zell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, St. Gallen und Thurgau. Der Name ist erstmals 787 im Zusammenhang mit Sitterdorf belegt und zusammen mit der Besiedlung flussaufwärts gewandert. Erst im11. Jahrhundert ist er in Appenzell angekommen. Als kantonsübergreifende Organisation wacht die Sitterkommission seit 1998 über die Wasserqualität. Der Kommission ist der umfassende Schutz der Sitter als viefältige Lebensgemeinschaft mit naturnahen Abflussverhältnissen ein Anliegen.

4. Wannenbrugg, 525. Weiterhin der Sitter entlang wandern, Richtung Ruine Ramschwag/ Muolen.
Die gedeckte Holzbrücke von 44 Metern Länge zwischen Wittenbach und Bernhardzell wird 1692 erstmals erwähnt. Sie dürfte einst ein wichtiger Sitterübergang zwischen den Städten Konstanz und St. Gallen gewesen sein. Heute ist sie im Verzeichnis der historischen Verkehrswege von regionaler und lokaler Bedeutung aufgeführt und steht unter Schutz. Die Wannenbrugg ist eine von 24 gedeckten Holzbrücken im Kanton St. Gallen.

5. Abzweigung Muolen, 523. Der Wanderweg führt rechts von der Sitter weg Richtung Ruine Ramschwag/Muolen in einer weiten Linkskurve bergauf.

6. Eggen, 571. Rechts halten, Richtung Häggenschwil- Winden Station. Nach 150 Meter zweigt der Wanderweg links ab und führt an Obstbäumen vorbei Richtung Häggenschwil.

7. Häggenschwil, 570. Beim grossen Wegweiser bei der Kirche auf dem Trottoir der Strasse geradeaus Richtung Häggenschwil-Winden Station weiter wandern.

8. Lömmenschwil, 543. Links halten, Richtung Häggenschwil-Winden Station.

9.Oberdorf, 551. Rechts halten, noch immer dem Wegweiser Häggenschwil-Winden Station folgen. Nach 400 Meter auf dem Trottoir der Autostrasse rechts abbiegen. Auf der abfallenden Bahnhofstrasse wird das Ziel der Wanderung bei der Station Häggenschwil-Winden erreicht.


Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Sitter, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Sitter, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Ladhueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Ladhueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Grueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Grueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Grueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Grueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Grueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Grueb, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Wannen, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Wannen, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Wannenbrugg, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Wannenbrugg, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Wannenbrugg, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Wannenbrugg, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Wannenbrugg, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)Wannenbrugg, Wittenbach. (Bild: Marcel Steiner)
Sturzwies, Häggenschwil. (Bild: Marcel Steiner)Sturzwies, Häggenschwil. (Bild: Marcel Steiner)
Eggen, Häggenschwil. (Bild: Marcel Steiner)Eggen, Häggenschwil. (Bild: Marcel Steiner)
Häggenschwil. (Bild: Marcel Steiner)Häggenschwil. (Bild: Marcel Steiner)
13 Bilder

Wanderung 34-2011

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.