Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Diese Tricks in der Küche müssen Sie kennen

In der Küche steht man oft vor kniffligen Angelegenheiten. Diese einfachen Tipps helfen Ihnen garantiert.

(kus) Wer würde nicht gerne Zeit sparen beim Kochen! Kein Wunder, sind Filmchen im Internet mit dem Titel «Zeitsparende Küchentricks» und ähnliche zahlreich. Allerdings wird dann vielleicht doch nicht so viel Zeit gespart, wenn man beispielsweise zum Apfelschälen zuerst den Bohrer aus der Werkzeugkiste holen muss, um den Apfel daranzustecken und dann den Sparschäler dranzuhalten, während der Bohrkopf dreht . . .

Die folgenden Küchentricks stammen aus der Redaktions-küche – und deren Angehörigen. Sie beschleunigen das Kochen nicht nur, sie vermeiden auch Ärger.

Die glucksende Tetrapackung

So kommt das nicht gut.

So kommt das nicht gut.

Egal ob Orangensaft, Milch oder Wein aus dem Tetrapack: Wenn man die Flüssigkeit ausgiessen will, gluckst sie in Wellen in und über das Glas. Um das zu vermeiden, schneidet man nicht nur vorne ein Stück vom Tetrapack ab, sondern auch hinten ein kleines. So kommt immer genügend Luft rein.

Kommt raus, ihr Granatapfelkerne!

Haben Sie auch schon versucht, mit dem Löffel die Kerne aus einem Granatapfel zu pulen? Das braucht Nerven und verspritzt die Küche. Besser geht es, wenn man mit der Rückseite eines Löffels auf den Granatapfel klopft, dann lösen sich die Kerne fast von alleine.

Zum Inneren der Tropenfrüchte

Das Wissen, wie man eine Mango anständig isst, hat sich verbreitet, und wohl jeder weiss, dass man in die Hälften ein Schachbrettmuster schneiden und dann gegen aussen stülpen kann. Kennen Sie auch den Trick, um einen Avocadostein aus der Frucht zu bringen? Avocado halbieren, die Hälften auseinanderdrehen, Messer in den Stein hacken und drehen. Raus ist der Stein.

In den Geschirrspüler mit der Zitrone

Gebrauchte Zitronenhälften kann man natürlich in den Kompost werfen (auch wenn sie da nicht sehr schnell verrotten). Oder man legt sie zuerst noch in den Geschirrspüler, was dem Geschirr eine saubere, frische Note gibt.

Kein kochendes Wasser verschwenden

Bevor sie das heisse Spaghetti-Wasser in den Abfluss giesst, hat sich eine Redaktorin angewöhnt, das Wasser über den Abwaschlappen zu giessen. Das ersetzt das Waschen nicht, aber es tötet schon einmal ein paar Keime ab.

Knoblauch blitzschnell geschält

Das Ablösen der Schalen um eine Knoblauchzehe ist mühsam. Einfacher gehts, wenn die Zehe zuerst mit der flachen Seite eines Messers gequetscht wird. Mehrere Zehen schälen sich gegenseitig, wenn man sie in einem Gefäss schüttelt.

Champignons schnell geschnitten

Zugegeben, einen praktischen Trick haben wir doch im Internet gefunden: Mit der Eierharfe (falls Sie eine solche besitzen) können auch Champignons gescheibelt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.