Tele M1

Spezielles Sommerprojekt
Enkel und Grossvater kümmern sich um Wachtelküken

Der 8-Jährige Joel Nyffeler ist stolzer Papa von mehreren Dutzend Wachtelküken. Er kümmert sich zusammen mit seinem Grossvater um den tierischen Nachwuchs. Sie erzählen uns, wie sie zu diesem speziellen Sommerprojekt gekommen sind.

ArgoviaToday
Drucken

Sie sind klein, süss und gerade einmal ein paar Stunden alt. Bei der Familie Nyffeler sind bereits 32 von 44 Wachteln geschlüpft. Dabei handelt es sich um ein Projekt, welches der Grossvater mit seinem Enkel kurz vor den Sommerferien startete. Die Freude beim 8-jährigen Joel ist gross, dass bereits fast alle Küken geschlüpft sind: «Ich hätte nicht damit gerechnet, dass so viele schlüpfen.»

Angefangen hat das Projekt als Joel ein Wachtelei geschenkt bekommen hat. Dieses Ei hat er mit einem klaren Wunsch seinem Grossvater gebracht. «Er hat gefragt, ob ich das Ei ausbrüten könne. Dann habe ich aus Spass gesagt, dass ich es in den Backofen lege. Joel musste darauf weinen und ich beschloss, das Ei auszubrüten», so Werner Nyffeler.

Wachteln werden nicht in der Pfanne landen

So kam es, dass sich Nyffeler einen Brutapparat mietete. Von einem befreundeten Bauern bekam er zusätzliche 43 Wachteleier geschenkt. Nach rund 16 Tagen kamen dann auch schon die ersten auf die Welt und das mit einem Gewicht von gerade einmal 10 Gramm. «Danach mussten wir uns eine Wärmelampe besorgen», so Nyffeler. Ihr Ziel ist es, die Tiere grosszuziehen. Bereits jetzt können die beiden mit Sicherheit sagen, dass die Wachteln nicht in der Pfanne landen werden.