Singend lernen

Laut sprechen oder singen: Das ist ein cleverer Trick, sich Dinge für immer zu merken. Es klappt auch bei den Schulaufgaben, bei Gedichten, Daten, Formeln.

Drucken

Laut sprechen oder singen: Das ist ein cleverer Trick, sich Dinge für immer zu merken. Es klappt auch bei den Schulaufgaben, bei Gedichten, Daten, Formeln. Sing sie einmal auf die Melodie Deines Lieblingssongs oder schnapp Dir ein Mikrophon – und tu so, als würdest Du etwas Gruseliges, Lustiges oder Spannendes ansagen. Am besten nimmst Du das auf und spielst es ab, bis Du es auswendig kannst. Nützlich dazu: Papier, Stift, Kassettenrecorder oder MP3-Player. Anschliessend lernst Du ganz nebenbei. (bk.)

Weitere Ideen zum Spielen, Basteln, Kochen, Erfinden findest Du auf den handlichen Karten für die Hosentasche «52 Zeitvertreibe für nach der Schule» (Kunstmann, Fr. 13.50).

Elternwahnsinn garantiert

Flöhe dressieren, Goldfische mit Würstchen füttern, den Dackel einfärben: Ein lustiges Geschwisterpaar treibt es nach Michel-Art bunt. Sehr zum Lachen, wenn auch nicht für ihre Eltern. (bk.)

Ich und meine Schwester Klara. Vorgelesen von Ilona Schulz. Ab 4. Hörcompany, 2 CD.

Aktuelle Nachrichten