Salzkorn
Krieg den Schnecken, Friede den Salaten!

Fürchterliches spielt sich dieser Tage in den hiesigen Kleingärten ab. Es ist zum Verzweifeln. Doch Winston Churchill weist den Weg.

Pascal Hollenstein
Drucken
Teilen

Im Mai stellte die britische Zeitung «The Guardian» die Frage aller Fragen: «Der Krieg gegen die Schnecken: Können Gärtner je gewinnen?». Wir lächelten milde. Der Brite, man weiss es, ist ein Garten-Melancholiker. Er bewohnt eine feuchte Insel. Unsere Salate hingegen, das stand für uns fest, wären leicht zu verteidigen.

Jetzt, zweieinhalb verregnete Monate später, stehen wir mir dem Rücken zum Gewächshaus. Myriaden der Viecher verspeisen alles, was wir sorgsam gesät und angepflanzt haben.

Doch Kapitulation ist für uns keine Option. Denn wie sagte schon Winston Churchill sinngemäss? «Wir werden ausharren, wir werden im Tomatenhaus kämpfen, bei den Radieschen und den Bohnen, wir werden mit wachsender Zuversicht und zunehmender Stärke um die Randen kämpfen, wir werden unsere Beete verteidigen, was immer es auch kosten möge. Wir werden uns niemals ergeben.»

Der grosse Brite Churchill war wie wir Hobbygärtner. Die braunen Schleimer werden sich noch wundern, mit wem sie sich da gerade angelegt haben.

Aktuelle Nachrichten