Ratgeber

Warum habe ich weniger Selbstvertrauen als die Männer?

Ich (w, 45) kann in vielen Situationen weniger selbstbewusst auftreten als Männer. Und mir scheint, ich bin damit nicht alleine. Warum lassen sich Frauen rascher verunsichern oder trauen sich weniger zu, etwa wenn sie auf Stellensuche sind? Und wie lässt sich das ändern?

Andrea Munz *
Hören
Drucken
Teilen
Andrea Munz.

Andrea Munz.

Eigentlich müsste man davon ausgehen, dass mit den Gleichstellungsbemühungen der letzten Jahrzehnte das Selbstvertrauen der Frauen gestiegen ist. Doch obwohl gerade junge Frauen deutlich selbstbewusster auftreten als je zuvor, haben sie weiterhin häufiger als junge Männer Selbstzweifel, was ihre Leistungsfähigkeit angeht.

Warum zweifeln Frauen mehr als Männer, ob sie die Kompetenzen haben, um eine Leistung zu vollbringen, obwohl sie im Durchschnitt oft bessere Noten haben und der Mädchenanteil an Gymnasien inzwischen bei 57Prozent liegt?

Sie wollen positiv auffallen

Viele Studien belegen, dass Frauen ein tieferes Selbstbewusstsein haben als Männer. Wie lässt sich das erklären?

Mit guten Noten und Fleiss holen sich viele Mädchen Anerkennung bei Eltern und Lehrpersonen. Mädchen wollen positiv auffallen, akzeptiert und gelobt werden. Strafaufgaben und Fehler gilt es zu vermeiden. Jungen überschreiten viel öfter Grenzen und kriegen dafür zum Beispiel Strafaufgaben. Dennoch lernen sie, dass es dazugehört, anzuecken, Misserfolge in Kauf zu nehmen und Kritik einzustecken. Und sie merken, dass ihr Status bei Gleichaltrigen steigt, wenn sie nicht nur im angepassten Modus unterwegs sind. «Wer Widerstand leistet, ist stark»: Dieses Muster lernen Buben schon früh. Demgegenüber ist ein «gutes» Mädchen sozial und fällt weniger durch Durchsetzungsfähigkeit, Risikobereitschaft und Schlagfertigkeit auf.

Eine US-Studie hat 1300 Mädchen im Alter von 8 bis 18 Jahren befragt. Erstaunlicherweise ist das Selbstbewusstsein der 8-Jährigen am höchsten, danach geht es abwärts. 45 Prozent der 13-Jährigen stimmten der Aussage zu, dass man im Leben auf keinen Fall scheitern dürfe. Doch macht das Scheitern uns nicht auch stark, indem wir lernen, Eigenständigkeit und Durchsetzungskraft zu entwickeln? Wenn Mädchen den Fokus darauf richten, die Erwartungen zu erfüllen, fehlt ihnen ein Übungsfeld für den Umgang mit Differenzen und dem Wettbewerb. Selbst­- sicher auftreten bedeutet, auch Ablehnung zu riskieren.

Selbstbewusstsein spielen

Selbstbewusstes Auftreten und den Abbau von Selbstzweifeln kann man lernen. Die Männer sind auch nicht alle selbstbewusst zur Welt gekommen. Doch viele haben schon in ihrer Kindheit schauspielerisches Können entwickelt, um Schwächen zu überspielen. Manchmal kann es Frauen helfen, ein wenig zu schauspielern und etwa in Vorstellungsgesprächen selbstbewusster aufzutreten. Benennen Sie Ihre Kompetenzen, fordern Sie einen angemessenen Lohn und behalten Sie Ihre Selbstzweifel für sich. Nutzen Sie Übungsfelder im Alltag, um Ihre Meinung zu vertreten, und ermutigen Sie andere Menschen, es ebenso zu tun. Das sind kleine «Trainingseinheiten» zu gesundem Selbstbewusstsein.

* Andrea Munz ist lic. phil. Psychologin, Supervisorin, Organisationsberaterin BSO, Coach; www.andreamunz.ch.