Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ratgeber

Wann darf trotz Sicherheitslinie überholt werden?

Im Alltag stelle ich immer wieder fest, dass Autolenker und Motorradfahrer trotz durchgezogener Sicherheitslinien Velos oder gar Traktoren überholen. Ich bin daher immer wieder unsicher und frage mich, ob das Überholen von langsam fahrenden Fahrzeugen bei Sicherheitslinien generell erlaubt ist? Wie ist die Rechtslage?
Dr. iur. Beat Frischkopf
Beat Frischkopf

Beat Frischkopf

Weisse, ununterbrochene Sicherheitslinien dienen der Trennung der beiden Fahrrichtungen. Bei einem grossen Sicherheitsbedürfnis wird sie doppelt gezogen. Grundsätzlich dürfen sie weder befahren noch überfahren werden, wobei ein Überfahren ausnahmsweise möglich sein kann.

Verbot für alle Fahrzeuge

Die Regelungen im Strassen­verkehrsgesetz (SVG) gelten grundsätzlich für die Führer von Motorfahrzeugen wie auch für Radfahrer, und zwar auf allen dem öffentlichen Verkehr dienenden Strassen. Fahrzeuge müssen auf Strassen mit Sicherheitslinien immer rechts dieser Linie fahren. Schon allein das Befahren (also ein Berühren) einer solchen ununterbrochenen weissen Linie ist verboten.

Auch ist es einem Autofahrer nicht erlaubt, eine Sicherheitslinie mit «nur» zwei Rädern zu überfahren, wie immer wieder irrtümlich angenommen wird.

Vielmehr muss man sich eine Sicherheitslinie wie eine Mauer vorstellen, die nicht über­fahren werden kann. Nur bei zwingenden Gründen, wie z. B., wenn dem Führer nicht zugemutet werden kann, auf die Beseitigung eines stehenden Hindernisses zu warten, darf eine Sicherheitslinie ausnahmsweise mit der nötigen Vorsicht überfahren werden. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn ein Auto die Fahrbahn aufgrund einer Panne oder eines Unfalls versperrt.

Kein Überholverbot

Sicherheitslinien sind aber nicht einem Überholverbot gleich­zusetzen, da das Überholen erlaubt ist, wenn die Umstände dies zulassen. Ist ein Überholmanöver ohne Überfahren der Sicherheitslinie möglich, darf also überholt werden. Zu beachten gilt dabei nur, dass dabei gegenüber allen Strassenbenützern ausreichend Abstand zu wahren ist, vor allem beim überholten Verkehrsteilnehmer.

Im Gegensatz dazu darf man bei einem signalisierten Überholverbot, unabhängig von Markierungen auf der Strasse, keine mehrspurig fahrenden Motorfahrzeuge, wie z. B. Autos, LKW usw. überholen. Doch auch hier gibt es Ausnahmen, denn es dürfen solche Motorfahrzeuge überholt werden, die nicht schneller als 30 km/h fahren können (also entsprechende landwirtschaftliche Fahrzeuge, Baumaschinen usw.), wobei zu beachten ist, dass eine Sicherheitslinie auch in diesem Fall nicht überfahren werden darf.

Strafe je nach Einzelfall

Das Überfahren einer Sicherheitslinie stellt, abhängig vom konkreten Einzelfall, eine einfache oder eine grobe Verkehrsregelverletzung dar. Die einfache Verkehrsregelverletzung wird mit einer Busse; eine grobe Verkehrsregelverletzung gemäss Art. 90 Abs. 2 SVG wird mit einer Geldstrafe geahndet. Zusätzlich zu dieser strafrechtlichen Sanktion droht je nach Fall ein Führerausweisentzug von mindestens einem Monat durch die Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt).

Dr. iur. Beat Frischkopf, Rechtsanwalt (www.frischkopf.ch)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.