Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ratgeber

Stilsicher mit Hut unterwegs: Worauf muss ich achten?

Mein Kopfhaar lichtet sich stetig, und ich merke, dass die Sonnenstrahlung meinem Kopf nicht bekommt. Baseball-Caps sind meines Erachtens bestens im sportlichen Bereich einsetzbar, aber zu einem etwas eleganteren Outfit passen sie nicht. Worauf muss ich (m, 47) achten, wenn ich mir eine stilsichere Kopfbedeckung zulegen will?
Doris Pfyl*

Ihre Frage begeistert mich. Denn Hüte sind meine Lieblingsaccessoires – nicht nur weil sie praktisch sind. Ein Hut macht einen anderen Menschen aus uns, mit Hut wird man(n) gesehen. Das scheint mir ein ganz wichtiger Pluspunkt.

Ich gebe zu: Hut zu tragen, braucht in unserer Zeit etwas Mut. In den letzten Jahrzehnten galten Hüte als leicht antiquiert. Das war in den Zwanzigerjahren komplett anders. Damals ging weder die Dame noch der Herr ohne Kopfbedeckung aus dem Haus – ohne Hut war die Bekleidung nicht vollständig.

Promis machen es vor

Nun sind Hüte glücklicherweise wieder auf Erfolgskurs. Promis tragen vermehrt Hüte – und sie geben ja oft vor, was angesagt ist. Vielleicht sind Hüte deshalb für viele junge Menschen inzwischen zu einem Must-have geworden. Die Männer haben entdeckt, dass ein dezentes Outfit mit einem Handgriff zum coolen Auftritt umgestylt werden kann.

Suchen Sie Rat?

Schreiben Sie an: Ratgeber, Luzerner Zeitung, Maihofstrasse 76, 6002 Luzern. E-Mail: ratgeber@luzernerzeitung.ch Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage Ihre Abopass-Nummer an.

Wie Ihr Hutmodell aussehen soll, hängt weitgehend von Ihrer Kopfform ab. Wenn Ihr Gesicht eher rundlich ist, sollten Sie zu einem etwas höheren Modell greifen. Das verlängert Ihr Gesicht optisch. Ist Ihr Gesicht lang und schmal, sind Sie mit einem flachen Modell gut bedient. Beim Herrn mit ovaler Gesichtsform ist vieles möglich. Ihm stehen fast alle Modelle.

Auch gilt es, bei der Hutwahl die Körpergrösse zu beachten. Kleinere Herren sollten Hüte mit eher schmalerer Krempe tragen, während grossen und auch kräftigen Herren Modelle mit breiteren Krempen bestens stehen. Die Proportionen müssen stimmen. Deshalb sollten Sie sich beim Probieren von Kopfbedeckungen stets auch in einem Ganzkörperspiegel betrachten.

Überlegen Sie aber auch, was Ihr Hut aussagen soll. Soll er nur eine schützende Funktion haben und deshalb neutral und unauffällig daherkommen, oder darf er etwas über Ihren Charakter signalisieren? Das heisst, dass temperamentvolle Typen gerne einmal zu einem Modell in einer kräftigen Farbe greifen, während ruhigere Menschen einen Hut in einer Basisfarbe bevorzugen.

Beratung vorteilhaft

Leider gibt es nicht mehr viele Hutgeschäfte. Trotzdem rate ich «Einsteigern», sich in einem Fachgeschäft umzuschauen und auch beraten zu lassen. In den warmen Jahreszeiten finden Sie dort meist eine stattliche Auswahl an Modellen in der Art von Panama-Hüten. Diese sind superleicht, sehen chic aus und passen zu jedem Outfit. Probieren Sie verschiedene Modelle und Grössen an. Der Hut darf beim Aufsetzen nicht über die Ohren rutschen, sondern sollte knapp darüber locker aufsitzen. Ich bin sicher: Sie merken bestimmt, welcher Hut der richtige für Sie ist. Er sollte sich spontan auf Ihrem Kopf gut anfühlen.

Lassen Sie sich auch zeigen, wie der Hut optimal aufgesetzt wird. Vielen steht es, wenn er schief und tief in der Stirne getragen wird. Probieren Sie es aus, und lassen Sie sich beraten. So werden andere bald den Hut vor Ihnen ziehen.

*Doris Pfyl ist Knigge-Trainerin, Farb- und Modestilberaterin, Ausbildnerin des Schweizer Fachverbands FSFM. Infos: www.imagemodestil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.