Soll ich den Trend der farbigen Socken mitmachen?

Meine Frau will mich zum Tragen farbiger Socken überreden. Sie meint, ich solle diesen Trend mitmachen. Da ich mich eher zeitlos klassisch kleide, stehe ich ihrem Wunsch etwas ratlos gegenüber. Worauf müsste ich achten, sollte ich mich tatsächlich mit dem Gedanken anfreunden, farbige Socken zu tragen?

Doris Pfyl*
Drucken
Teilen

Farbige Socken sind trendy, schon seit Jahren. Sie sind nicht nur lässig zu Jeans, sondern können auch im geschäftlichen Bereich – mit Einschränkungen – getragen werden.

Doris Pfyl

Doris Pfyl

Allerdings wird gerade in konservativeren Branchen das «Sockenthema» immer wieder diskutiert. Sollen die Herren im Finanzbereich zum Anzug tatsächlich die knallgrünen oder geringelten Modelle tragen? Zeugen diese Kombination von modischem Flair oder sind sie einfach peinlich?

Grundsätzliche gilt: Farbige Socken sollten Männer tragen, die sich branchentechnisch dynamisch präsentieren dürfen und gerne modisch unterwegs sind. Denn farbige Socken senden eine Botschaft, die ganz unmissverständlich ankommt.

Man(n) muss also bei diesem Thema mit Fingerspitzengefühl und gesundem Menschenverstand vorgehen und beachten: Je seriöser der Auftritt beziehungsweise Anlass, umso dezenter sollte die Sockenfarbe ausfallen. Das knallgrüne Modell ist an einer Abdankungsfeier unpassend. Das Gleiche gilt fürs Vorstellungsgespräch. Da sind weder die knallig farbigen noch die geringelten Socken angesagt. In den meisten Fällen... Geht es um einen Job in der Modebranche, sieht die Sache sofort anders aus.

Socken mit bunten Rauten

Natürlich ist die Wahl der Sockenfarbe auch eine Frage des Stils. Ein Herr mit sehr traditionellem Kleiderstil wirkt in bunten Socken angestrengt. Er wird sich unwohl fühlen. Ihm ist zu raten, den Trend auszulassen und bei schwarzen Modellen zu bleiben.

Sie beschreiben Ihren Stil als zeitlos klassisch. Möglicherweise hat genau das Ihre Frau dazu bewogen, Sie auf den Sockentrend aufmerksam zu machen. Auch wenn Sie sich nicht zum modischen Abenteurer entwickeln wollen, gibt es Möglichkeiten, sockentechnisch etwas Pep in die Garderobe zu bringen. Tauschen Sie schwarze gegen mittelblaue, dunkelrote und tannengrüne Modelle aus. Achten Sie darauf, dass sich die Sockenfarbe woanders im Outfit wiederfindet. Im Idealfall passiert das im oberen Bereich, bei Krawatte, Einstecktuch oder Hemd.

Auch Socken mit Rautenmuster sind schön. In Grau-Blau gelten sie schon lange als klassisch zeitlos. Nun findet man sie in allen Farben. Besorgen Sie sich auch solche Modelle. Allerdings sollten Sie Ihr Outfit dazu dann etwas zurückhaltender kombinieren. Bunt gemusterte Socken sind Hingucker. Deshalb gilt: weniger Musterung bei der übrigen Kleidung.

Vermutlich sind sehr ausgefallene Sockenmodelle (noch) nicht Ihres. Macht nichts. Lassen Sie sich Zeit und erleben Sie einmal, wie sich das Tragen von bunten Socken anfühlt. Ich bin überzeugt, Sie werden Komplimente dafür erhalten. Das wird Sie mutig stimmen. Werden Sie aber nicht zu übermütig: Tragen Sie Socken mit Comicfiguren nur in der Freizeit.

* Doris Pfyl ist Knigge-Trainerin, Farb- und Modestilberaterin sowie Ausbildnerin des Schweizer Fachverbands FSFM, www.imagemodestil.ch 

Wie gelingt eine gute Sauce?

Ich bin ein leidenschaftlicher Hobbykoch. Mit dem Herstellen delikater Saucen habe ich allerdings noch etwas Mühe. Hätten Sie mir ein paar Tipps hierzu? Interessieren würde mich auch, ob es möglich ist, eine gute Sauce ohne allzu grossen Zeitaufwand zubereiten zu können?
Herbert Huber*
Ratgeber

Wie hartnäckig darf ich sein, ohne sie zu belästigen?

Ich (m, 29) habe eine Arbeitskollegin, die mir sehr gefällt. Ich habe sie ins Kino eingeladen, das hat sie abgelehnt. Aber man soll ja nicht gleich aufgeben, und Hartnäckigkeit kann sich auszahlen. Ich habe ihr eine SMS geschrieben, die sie aber nicht beantwortet hat. Wie weit darf ich gehen? Ich möchte sie nicht belästigen oder stalken.
Josef Jung*