Ratgeber

Beginnendes «Buggeli» – Was kann man tun dagegen?

Mein Mann (77) hat Ansätze, ein «Buggeli» zu bekommen. Kann man dagegen vorbeugend etwas machen. Schmerzen hat mein Mann kaum, aber er schaut beim Laufen immer zum Boden. Haben Sie einen Rat?

PD Dr. med. Oliver P. Gautschi* 
Drucken
Teilen

Ein «Buggeli» oder «Buckel» bezeichnet einen Rundrücken, (Hyperkyphose). Meistens ist ein Rundrücken kein ernstes medizinisches Problem. Teilweise kann es sich dabei aber auch um einen Morbus Bechterew oder einen Morbus Scheuermann handeln.

PD Dr. med. Oliver P. Gautschi.

PD Dr. med. Oliver P. Gautschi.

Ersteres ist eine chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung mit Schmerzen und Versteifung von Gelenken im Brust- und Lendenwirbelsäulenbereich. Der Morbus Scheuermann ist eine Wachstumsstörung im Jugendalter, welche zu einer schmerzhaften Fehlhaltung führen kann.

Bei einem «Buggeli», welches wie bei Ihrem Mann im höheren Alter auftritt und nicht von Schmerzen begleitet ist, handelt es sich in der Regel um eine Degeneration des Rückens – ein Prozess, der natürlicherweise zum Altern dazugehört. Der Rundrücken kann von ganz leichten bis zu sehr starken Krümmungen unterschiedliche Ausmasse annehmen. Diese Art des Rundrückens ist grundsätzlich ungefährlich, wenn er nicht mit therapieresistenten Schmerzen und/oder signifikanten Einschränkungen der Alltagsaktivitäten und der Lebensqualität einhergeht. Eine Behandlung ist nur dann zwingend notwendig, wenn zunehmend Schmerzen auftreten.

Geeignete Therapien sind beispielsweise eine Haltungsschulung und ein gezieltes Training, um die Rückenmuskulatur aufzubauen. Besonders empfehlenswert sind Schwimmen, Rudern oder Aquagymnastik. Es sollten auf jeden Fall Sportarten vermieden werden, bei denen mit schweren Gewichten gearbeitet wird.

Rückenkorsett nicht zu lange tragen

Auch ein Rückenkorsett ist eine Option, um die richtige Haltung zu trainieren. Dieses sollte allerdings nicht zu lange getragen werden, da sonst ein Muskelschwund gefördert wird. Entzündungshemmende Schmerzmittel können zusätzlich etwas Linderung verschaffen. Wenn die Schmerzen so stark sind, dass etwa ein Paracetamol nicht mehr genügend hilft, sollte die Schmerztherapie mit dem Hausarzt besprochen werden.

Bei sehr starken Schmerzen oder wenn die Krümmung plötzlich auftritt, ist es wichtig, mittels bildgebender Verfahren die zugrunde liegende Ursache zu suchen. Unter Umständen liegt eine Begleiterkrankung vor, wie beispielsweise ein Knochenschwund (Osteoporose) oder eine Wirbelkörperfraktur.

Operation nur bei massiven Einschränkungen

Operativ behandelt man einen Rundrücken nur dann, wenn die Alltagsaktivitäten und die Lebensqualität massiv eingeschränkt sind und die konservativen Therapiemethoden – inklusive einer ausgebauten Schmerztherapie – nicht mehr wirken. Eine Operation birgt ein nicht unerhebliches Risiko und sollte deshalb nur als allerletzte Möglichkeit in Betracht gezogen werden. Solange die Fehlhaltung nicht ausgeprägt ist und keinen Leidensdruck verursacht, handelt es sich in der Regel um einen normalen Alterungsprozess, dem Sie mit einer aufrechten Körperhaltung und regelmässigen Sportübungen auch präventiv entgegengenwirken können.

* PD Dr. med. Oliver P. Gautschi ist Facharzt für Neurochirurgie, www. hirslanden.ch

Warum schmeckt mein Kaffee immer anders?

Jeden Morgen bereite ich meinen Kaffee auf die gleiche Weise zu. Mit Kaffeebohnen und Vollautomat. Manchmal schmeckt er mir sehr gut, manchmal überhaupt nicht. Wie kann es sein, dass der gleiche Kaffee so unterschiedlich schmeckt? Liegt das vielleicht an meinem persönlichen Geschmacksempfinden von Tag zu Tag?
Herbert Huber *
Ratgeber

Wie werden wir die lästigen Silberfischchen wieder los?

Seit einiger Zeit haben wir in unserer Wohnung im vierten Stock mit Silberfischchen zu kämpfen. Mit natürlichen Methoden wie dem Auslegen von Honig auf Plastik konnten wir ihnen nicht den Garaus machen. Jede Nacht sammeln wir rund zehn Silberfischchen ein, in Bad und Schrank. Was tun gegen diese Plage?
Monika Neidhart*
Ratgeber

Woher kommt der massive Gewichtsverlust meines Mannes?

Mein Mann (79) hat innert vier Monaten 13 Kilo abgenommen, obwohl er wirklich viel isst. Er hat auch schon beim Arzt einen grossen Check gemacht, in der Klinik wurde er geröntgt, zudem konsultierte er einen Darmspezialisten. Überall war alles in Ordnung. Aber ich mache mir trotzdem grosse Sorgen.
Dr. med. Joscha von Rappard
Ratgeber

Parterrewohnung: Muss ich mich an den Liftkosten beteiligen?

Ich bin Eigentümer einer Wohnung im Parterre eines 6-Familien-Hauses. Nun muss der Lift erneuert werden, für 70000 Franken. Muss ich mich gemäss der Wertquote an den Kosten beteiligen, obwohl ich den Lift nicht nutze? Im Reglement steht bezüglich der Aufteilung der Liftkosten nichts. Den Lift habe ich bislang anteilsmässig bezahlt.
MLaw Maurus Scheuber*