Geisterspiele im Bergholz: Immerhin knapp 80 Wil-Fans dürfen ins Stadion

Wenn der FC Wil am Freitag gegen Lausanne im Bergholz wieder in die Saison startet, werden nur auf der Haupttribüne Zuschauer zugelassen.

Ralf Streule
Drucken
Teilen
Das Wiler Bergholz-Stadion.

Das Wiler Bergholz-Stadion.

Sven Thomann/Freshfocus

Als der FC Wil Ende September im Bergholz Lausanne empfing, waren 1460 Zuschauer im Stadion. Bei der Wiederaufnahme der Saison am kommenden Freitag werden es nur knapp 80 sein. Mehr können laut der Clubleitung aufgrund der Corona-Vorgaben nicht eingeplant werden. Es soll ein möglichst faires Auswahlverfahren zum Tragen kommen, schreibt der Club. Mitglieder der Gönnervereinigung Club 2000, zahlende Saisonkartenbesitzer, treue Fans sowie Sponsoren dürfen sich um einen Platz bewerben. Bei grosser Nachfrage entscheidet das Los.

Alle Plätze befinden sich auf der Haupttribüne, der Zwei-Meter-Abstand ist dabei gewährleistet. Das erste Heimspiel trägt Wil diesen Freitagabend ab 18.30 Uhr gegen Lausanne aus. Alle Spiele werden im Livestream übertragen, der Link ist auf der Club-Webseite zu finden.

Mehr zum Thema

Der FC Wil unterliegt Vaduz im Test mit 1:2

Im ersten Testspiel nach der Corona-Zwangspause muss der FC Wil eine Niederlage einstecken. Nach einer ansprechenden Startphase und der verdienten Führung, gaben die Äbtestädter das Zepter noch aus der Hand.
Gianluca Lombardi